Ein Tag bei Suhrkamp

Als ich die Einladung erhalten habe, einen Tag beim Suhrkamp Verlag zu verbringen, da konnte ich nicht nein sagen – zu groß war die Versuchung, mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Vergangene Woche war es dann endlich so weit und ich war von Donnerstag bis Freitag in Berlin.

1463733911910

Mit mir gemeinsam sind vierzehn weitere Blogger nach Berlin gereist, um sich den Verlag mal von innen anzuschauen. Waren die Frauen früher immer in der Mehrheit, war das Geschlechterverhältnis dieses Mal ausgeglichen – es ist schön zu sehen, dass es immer mehr männlichen Bloggernachwuchs gibt. Mit dabei war zum Beispiel Ilja Regier von Muromez, dessen Bericht ihr hier lesen könnt.

Unser Aufenthalt in Berlin startete mit einem Besuch des Deutschen Theaters, dort wurde nämlich der Roman Mittelreich von Josef Bierbichler aufgeführt, der 2011 im Suhrkamp Verlag erschienen ist. Vorab erhielten wir die Möglichkeit, uns mit Christiane Schneider zu unterhalten, die den Theater Verlag von Suhrkamp leitet und uns ein wenig von ihrer Arbeit berichtete. Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich nicht allzu häufig ins Theater gehe, umso schöner war es, durch diesen Besuch wieder einmal an das Erzählen auf der Bühne herangeführt zu werden. Die Umsetzung von Mittelreich – für die übrigens Anna-Sophie Mahler verantwortlich ist – hat auf jeden Fall dazu angeregt, auch mal einen Blick in das Buch zu werfen.

Suhrkamp Begrüßung

Der nächste Tag bot dann ein proppenvolles Programm und einen Schnelldurchlauf durch die Buchproduktion in einem Verlag. Wir haben die Presseabteilung besucht, die daran arbeitet, möglichst viele Titelbesprechungen in die Zeitungen, ins Radio oder ins Fernsehen zu bekommen. Anschließend haben wir einen Abstecher in die Abteilung für Rechte und Lizenzen gemacht – dort hat uns Nora Mercurio Einblicke in ihre Arbeit gewährt. Bei dem Versuch Titellizenzen ins Ausland zu verkaufen,  sind sogenannte sample translations übrigens zu einem der wichtigsten Instrumente geworden. Genauer heißt das, dass zu bestimmten Titeln Probeübersetzungen angefertigt werden, die an die ausländischen Verlage versendet werden – dies dient dazu, den Verlagen einen ersten Einblick in die angebotenen Titel zu gewähren. Anschließend haben wir uns mit der Herstellungsleiterin Alexandra Stender getroffen und es wurde bibliophil: sie hat uns einige ihrer besonders aufwendig gestalteten Bücher präsentiert und es ging um Fadenheftung, Lesebändchen, Vorsatzpapier und die Wahl des passenden Leinens. Die größten Trends in der Herstellung sind momentan übrigens der Farbschnitt, die Klappbroschur und der große Wunsch endlich ein Material zu finden, das nicht schnabelt. Kennt ihr eigentlich den Begriff schnabeln? Ich kannte ihn bis dahin auch nicht, gemeint ist damit, dass der Buchdeckel im Laufe der Zeit an Spannung gewinnt und hochklappt.

20160520_11232520160520_11191020160520_120011New Image

Die Einblicke, die das Lektorat gab – Auskunft gegeben haben Frank Wegner, der für die internationale Literatur zuständig ist, sowie Doris Plöschberger, die für die nationale Literatur verantwortlich ist – waren ebenfalls interessant. Beide berichteten nicht nur über ihre Arbeit, sondern stellten auch die besonderen Highlights des kommendes Programms vor. Wir haben erfahren, dass es in Verlagen immer weniger Zeit für das Lektorat gibt und die Mitarbeiter häufig auch durch Sachzwänge zu Entscheidungen gezwungen werden. Wenn die Herstellung oder aber auch der Verkauf drängen, dann bleibt manchmal keine Zeit für einen weiteren Korrekturdurchgang. Doris Plöschberger hat auch ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert und erzählt, dass sie als Lektorin bei Marion Poschmann und Friederike Mayröcker immer besonders wenig zu tun hat – beide sind akribische Arbeiterinnen.

Auf diese Bücher aus dem Herbstprogramm könnt ihr euch übrigens schon mal besonders freuen:

PicMonkey Collage

Elena Ferrante: Meine geniale Freundin – Callan Wink: Der letzte beste Ort – Nina Weijers: Die Konsequenzen – Anna Kim: Die große Heimkehr – Emma Braslavsky: Leben ist keine Art mit einem Tier umzugehen

Die Einblicke in die Arbeitswelt eines so großen Traditionsverlags waren unheimlich spannend, ich hätte übrigens fast an jeder Ecke ein Foto machen können, da es einfach überall Bücher, Bücher, Bücher gibt. Ich hoffe, mithilfe der Bilder kann ich euch zumindest ein ganz klein bisschen an meinen Eindrücken teilhaben lassen – sozusagen eine virtuelle Verlagsführung.

1463769018571

1463769102342 1463767334425 20160520_123329 20160520_102602 20160520_102436

20160521_142500Zum Ende des Tages zogen wir noch einmal in die Druckwerkstatt von Erik Spiekermann um. Dort las Emma Braslavsky aus ihrem neuen Roman und machte Lust auf mehr. Insgesamt acht Jahre lang hat sie dafür recherchiert. Der Titel – Leben ist keine Art mit einem Tier umzugehen – ist übrigens ein von ihr selbst übersetztes Zitat von Kurt Vonnegut. Zusätzlich zum Buch wird es auch noch ein Rechercheheft und eine Website geben – so etwas finde ich immer ganz besonders spannend! Als dieser aufregende Tag dann so langsam zu Ende geht, wird mir noch einmal deutlich, wie sehr sich das Standing, der Einfluss und die Wahrnehmung von Literaturblogs in den vergangenen fünf Jahren dann doch verändert hat. Es ist eine Veränderung, die ich mit Spannung verfolge und bei der ich mich hin und wieder frage, wohin sie noch führen wird. Obwohl es immer noch schwer ist, den Einfluss und die Relevanz von Literaturblogs zu messen, sind Verlage immer wieder offen dafür, mit Bloggern zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Das freut mich sehr!

Mitgebracht habe ich jedoch nicht nur ganz viele Fotos, sondern auch ein kleines Trostpflaster für all diejenigen, die nicht dabei gewesen sind: unter all denjenigen, die diesen Beitrag bis zum 31.5.2016 kommentieren verlose ich Letztes Lied einer vergangenen Welt von Anthony Marra, die gedruckten Vorschauen und einen Suhrkamp Jutebeutel. Viel Glück!

20160521_142426

46 Comments

  • Reply
    Zu Gast bei Suhrkamp | Muromez
    May 22, 2016 at 7:46 am

    […] Wer mehr über diesen Tag bei Suhrkamp lesen will, sollte ebenso Buzzaldrins Bücher […]

  • Reply
    Katharina
    May 22, 2016 at 8:34 am

    Liebe Mara,
    ich bewundere euch alle für die tolle Arbeit und das Herzblut, das ihr in eure Blogs steckt. Es ist nur gut und richtig, dass das auch von den Verlagen wahrgenommen wird! So ein Besuch in einem Verlag – und dann auch noch das Traditionshaus Suhrkamp – ist ein wahrgewordener Traum jedes Bücherliebhabers ( und ein klitzekleines Fünckchen “ich will das auch!” kommt schon auf, muss ich gesteh ☺️ )
    Viele Grüße,
    Katharina

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:38 am

      Liebe Katharina,

      hab vielen Dank für deine freundlichen Worte – für mich sind solche Verlagsbesuch, obwohl ich mittlerweile auch selbst in einem Verlag arbeite, immer etwas ganz besonders und tatsächlich auch eine kleine Belohnung für meine Mühen.

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    susa
    May 22, 2016 at 9:02 am

    mannomann, ich grüße mit neidgelbem Gesicht ! Danke für das virtuelle “Mitnehmen”.
    lg,
    Susa

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:39 am

      Sehr gerne! Ich würde wohl auch neidisch werden, wenn ich nur die ganzen Bilder sehe, selbst aber nicht mit dabei gewesen wäre.;-)

  • Reply
    Petra
    May 22, 2016 at 10:13 am

    Wie traumhaft! Danke, das du uns mitgenommen hast. Mal einen Blick in einen der renommiertesten Verlage zu werfen, das bleibt für uns Buchliebhaber, die zudem noch auf dem platten Land leben, wohl wirklich ein Traum. Aber so konnten wir ein wenig teilnehmen. Und für euch Blogger wars eine tolle Anerkennung. LG Petra

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:40 am

      Ich finde diesen Blick hinter die Kulissen auch immer wahnsinnig spannend, liebe Petra! Schade, dass du soweit entfernt lebst, aber wer weiß, vielleicht schaffst du es ja doch auch noch mal in einen Verlag – ich würde es dir sehr wünschen. 🙂

  • Reply
    Thomas
    May 22, 2016 at 10:20 am

    Liebe Mara,
    das ist wirklich ein Traum und eine tolle Anerkennung für Deine Arbeit, die in dem Blog steckt. Danke, dass wir durch deinen Artikel ein Stück weit dabei sein durften.
    Liebe Grüße
    Thomas

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:40 am

      Lieber Thomas,

      es war mir ein großes Anliegen, euch alle auch irgendwie teilhaben zu lassen, wenn schon nicht alle dabei sein können!

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Peter Peters
    May 22, 2016 at 10:22 am

    Danke für den Beitrag, die schönen Fotos und den Blick ins Innenleben des Suhrkamp Verlags. Deutlich wird zumindest im Ansatz, wie umfassend das Verlagsgeschäft ist, und dass es auch da einen Druck gibt, der nichts mit Printverfahren zu tun hat. Ja, an diesem Besuch hätte man schon gerne teilgenommen.

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:42 am

      Das kann ich mir sehr gut vorstellen, ich habe mich sehr über die Einladung gefreut! Über den Hintergrund mancher Entscheidungen etwas mehr zu erfahren, war tatsächlich sehr spannend und aufschlussreich – ich habe ja immer noch die Idee, mal Berufsbilder aus den Verlagen etwas genauer vorzustellen, vielleicht gehe ich das Projekt bald nochmal an, Interesse scheint es auf jeden Fall zu geben. 🙂

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    ankedoersam
    May 22, 2016 at 11:59 am

    Jetzt wünschte ich mir, ich hätte früher angefangen zu bloggen bzw weniger pausiert, und einen Blog in Deiner Gesamtheit, denn dann hätte ich nicht nur Suhrkamp besuchen, Bücher und Farben angucken, neues erfahren, sondern auch Euch alle kennenlernenkönnen. Was für Gespräche Ihr Buchblogger dabei geführt habt, das würde mich für einen anderen Post interessieren – und hoffe, meine Bewerbung für ein Volontariat zum 1. Juni ist noch im Rennen trotz der sicher tollen Leute, die der Verlag da bestimmt kennengelernt hat 🙂

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:43 am

      Liebe Anke,

      für deine Bewerbung drücke ich dir alle Daumen, hast du denn mittlerweile schon eine Rückmeldung erhalten? Und die Gespräche bleiben dann doch lieber im Geheimen, da hätten wohl auch meine Bloggerkollegen etwas dagegen, wenn ich darüber noch einen Beitrag machen würde. Vielleicht lernen wir uns ja mal auf einer der Buchmessen kennen, das würde mich sehr freuen! 🙂

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    magguieme
    May 22, 2016 at 12:52 pm

    Ein in mehrerer Hinsicht lohnenswerter Beitrag 😊 Ich hab mich ja schon oft gefragt, was hinter ‘Verlag’ wohl alles steckt. Wobei… jetzt habe ich wohl noch mehr Fragen, weil wenig Wissen über von dir präsentiertes. Danke jedenfalls!

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:44 am

      Ich denke ja schon länger darüber nach, das Verlagsgeschäft hier noch etwas genauer vorzustellen – wenn du also Fragen hast, dann frag gerne! Ich kann mir die Fragen dann gleich schon mal für potentielle Interviews notieren. 🙂

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Andrea Stock
    May 22, 2016 at 1:16 pm

    Danke für den tollen Bericht. Das war mit Sicherheit mehr als spannend. Da wäre ich auch gern dabeigewesen.

    Herzliche Grüße

    Andrea

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:45 am

      Liebe Andrea,

      ich habe mich natürlich darüber gefreut, dort gewesen zu sein, kann aber auch all diejenigen verstehen, die nicht dabei waren und ein wenig traurig sind. Ich hoffe, die schönen Bilder konnten ein klitzekleines bisschen dafür entschädigen. 😉

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Janine2610
    May 22, 2016 at 3:39 pm

    Liebe Mara,

    mir hat deine kleine virtuelle Führung durch den Suhrkamp Verlag sehr gut gefallen. Ich kann mir gut vorstellen, dass du gerne an jeder Ecke ein Foto gemacht hättest, wenn es dort überall Bücher zu sehen gibt. Und durch deinen Beitrag hier habe ich nun auch ein neues Buch auf meiner Wunschliste: »Leben ist keine Art, mit einem Tier umzugehen« macht mich sehr neugierig, vor allem auch, weil die Autorin scheinbar sehr lange für recherchiert hat.
    Und deine Fotos sind natürlich wie immer ganz großartig geworden! 😉

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:47 am

      Liebe Janine,

      hab vielen lieben Dank für deinen freundlichen Kommentar. Ich freue mich total darüber, dass das Buch es auf deine Wunschliste geschafft hat – wir haben ja schon eine kleine Lesung daraus erleben dürfen, die mich wirklich neugierig gemacht hat. Ich bin deshalb schon sehr gespannt auf die Lektüre!

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Silvia
    May 22, 2016 at 5:57 pm

    Ich habe euch an dem Tag schon auf Twitter verfolgt. Bei diesem Event wäre ich auch sehr gerne dabei gewesen.

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:47 am

      Ach, Sivia – ich hätte mich total gefreut, dich dort wiederzusehen! 🙂

  • Reply
    irveliest
    May 22, 2016 at 6:14 pm

    Liebe Mara,
    herzlichen Dank für´s Mitnehmen! Es ist immer wieder aufregend zu sehen, wie es in den Verlagen pulst!
    Ganz liebe Grüße, Heike

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:48 am

      Mit “pulst” hast du wirklich ein sehr schönes Wort für das dortige Treiben gefunden – die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen scheinen wirklich mit ganz viel Herzblut zugange zu sein!

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Bella
    May 23, 2016 at 7:14 am

    Hallo Mara, ich hoffe, du hattest einen schönen Tag im Suhrkamp Verlag! Es ist immer wieder spannend in anderen Verlage mal reinzuschauen. Liebe Grüße von jemanden, der auch in der Verlagswelt arbeitet! Bella

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:49 am

      Liebe Bella,

      magst du verraten, in welchem Verlag du tätig bist? Ich arbeite ja mittlerweile auch im Verlag, bin aber mit Edel eher nicht in einem klassischen Verlag tätig – bei uns gibt es anders als bei Suhrkamp zum Beispiel kaum Bücherwände. Von daher sind Besuche in traditionellen Verlagen für mich doch immer noch sehr spannend! 🙂

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Glücklich bei Suhrkamp. | Klappentexterin
    May 23, 2016 at 8:08 am

    […] Buzzaldrins Bücher […]

  • Reply
    nettebuecherkiste
    May 23, 2016 at 9:29 am

    Oh, bei sowas wäre ich ja auch gerne mal dabei! Manchmal ärgere ich mich schon, dass ich so weit weg von Hamburg und Berlin wohne.

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:50 am

      Vielleicht ergibt sich für dich ja doch irgendwann noch einmal die Möglichkeit, einen Verlag zu besuchen – ich würde mich sehr für dich freuen! 🙂

  • Reply
    Tatjana
    May 23, 2016 at 1:06 pm

    Ach, was für ein toller Verlag. Schön, dass du uns mitgenommen hast 🙂

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:50 am

      Sehr gerne, liebe Tatjana! 🙂

  • Reply
    Merowinger
    May 23, 2016 at 3:25 pm

    Bei den Bilder der Insel-Bücherei oder den Bänden der Bibliothek Suhrkamp wird mir richtig warm ums Herz. 🙂

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:51 am

      Das kann ich sehr gut verstehen, so erging es mir ebenfalls – auch wenn man an der Suhrkamp Edition vorbei läuft, ist das ein wunderbarer Anblick! 🙂

  • Reply
    thereadpack
    May 24, 2016 at 7:24 am

    Hallo Mara,

    Danke für diesen (wieder mal) schönen Beitrag und die tollen Fotos von Suhrkamp, immer wieder toll für alle, die nicht selbst mal reinschauen können durch dich einen Blick zu erhaschen!
    Ich geh gleich mal schauen, ob meine Bücher schnabeln 😀 der Begriff ist herrlich…

    Liebe Grüße,
    Alex

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:52 am

      Liebe Alex,

      ja, das Schnabeln ist schon ein herrlicher Begriff, oder? Überhaupt spielte diese eher bibliophile Seite doch eine große Rolle bei unserem Besuch: das Schnabeln, die Fadenheftung … das war schon mehr als spannend! 😉

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Zu Besuch beim Suhrkamp Verlag in Berlin | glasperlenspiel13
    May 25, 2016 at 6:14 pm

    […] Beiträge zu #eintagbeisuhrkamp sind zu finden auf Buzzaldrins Bücher und […]

  • Reply
    Johanna
    May 26, 2016 at 10:47 am

    Oh, was für ein toller Bericht über einen meiner Lieblingsverlage. Danke dir dafür. Am liebsten würde ich mir die Regale von den Fotos ja direkt in meine Wohnung stellen. (Naja, vorher müsste ich noch umziehen, wegen Platz und so…). Liebe Grüße aus Leipzig

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:53 am

      Liebe Johanna,

      oh ja, das wäre wohl auch ein Lebenstraum von mir, irgendwann eine solche Bibliothek zu Hause zu haben! Man konnte dort wirklich an jeder Ecke wunderbare Bücher entdecken, das war einfach ein tolles Gefühl!

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    herbstblatt101
    May 26, 2016 at 11:58 pm

    Interessante Eindrücke, welche du uns mitgebracht hast. Wo das Auge hinreicht, alles ist genauso, wie man es sich vorstellt, ohne zu wissen, dass es in manchen Verlagen tatsächlich so ist und kein Traum. Wohin man auch hinsieht, alles ist voll mit Büchern. Ich mag das Hesse Portrait, welches Glasperlenspiel13 auf ihrer Seite veröffentlicht hat, aber auch deine Fotos sind wunderschön.

    • Reply
      Mara
      May 29, 2016 at 10:55 am

      Danke für deine lieben Worte und dein Kompliment für meine Fotos – dieses Mal hatte ich nur mein Handy dabei, nicht meine Kamera. Mit dem Ergebnis bin ich aber dennoch zufrieden. An Hesse bin ich übrigens glatt vorbeigelaufen, deshalb habe ich mich auch sehr über das schöne Foto bei Vera gefreut!

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Ein Tag bei Suhrkamp | Kaffeehaussitzer
    May 27, 2016 at 7:40 pm

    […] und -kollegen schon ausführlich über unseren Suhrkamp-Tag berichtet. Etwa Mara Giese auf Buzzaldrins Bücher, Ilja Regier auf Muromez oder Vera Lejsek auf Glasperlenspiel13. Über die Gespräche, die wir […]

  • Reply
    Frauke
    June 1, 2016 at 5:21 pm

    Liebe Mara,
    vielen Dank für Deinen tollen Bericht! Klingt nach einem aufregenden und anregenden Besuch. Schön, dass Du dabei warst und vielen Dank, dass Du uns daran teilhaben lässt!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    • Reply
      Mara
      June 9, 2016 at 11:32 am

      Liebe Frauke,

      vielen Dank für deinen Kommentar – es war tatsächlich ziemlich aufregend und anregend, ich hätte euch am liebsten alle mitgenommen. Eine von uns, ist übrigens auch YouTuberin und hat mittlerweile ihren Bericht online gestellt – dort gibt es uns auch in bewegten Bildern:

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    #netzrundschau 05/2016 | SchöneSeiten
    June 2, 2016 at 5:01 am

    […] und einen umfassenden Einblick ins Büchermachen erhalten – schöne Nachlesen gibt es bei Buzzaldrins Bücher, Muromez, lustauflesen.de, glasperlenspiel13 und Kaffeehaussitzer. Was die Verlage an Bloggern […]

  • Reply
    Mara
    June 5, 2016 at 1:17 pm

    Ihr Lieben,

    vielen Dank für die zahlreichen Kommentare, über die ich mich natürlich sehr gefreut habe! Das Gewinnspiel habe ich an diesem Wochenende ausgelost, gewonnen konnte leider nur einer – seid aber nicht traurig, ich biete schon bald wieder ein neues Gewinnspiel an. Dieses Mal hat

    TheReadPack

    gewonnen! Herzlichen Glückwunsch! 🙂 Magst du mir deine Adresse schicken, damit sich das Buch auf den Weg machen kann?

    Liebe Grüße
    Mara

  • Reply
    Cara
    June 11, 2016 at 4:03 pm

    Liebe Mara,
    das müssen ja wirklich zwei tolle Tage in Berlin gewesen sein! Danke, dass du uns so detailreich daran teilhaben lässt. Ich bin schon jetzt auf “Meine geniale Freundin” unglaublich gespannt!
    Liebe Grüße,
    Cara

  • Leave a Reply to herbstblatt101 Cancel reply

    %d bloggers like this: