Ein Stück Ewigkeit zwischen den Fingern

DSC_1214

Eigentlich ist die brand eins nicht unbedingt eine typische Zeitschrift für Bücherwürmer und Leseratten, doch in der neuen Ausgabe – die ab morgen im Handel ausliegen wird – befindet sich ein lesenswerter Artikel für und über Bücherliebhaber. Unter dem Motto “Ein Stück Ewigkeit zwischen den Fingern” stellen fünf Liebhaber ihre Schätze vor: es gibt fünf Porträts über spannende Menschen und ganz viele tolle Bilder!

Collage Buchschätze

In dem Artikel geht es nicht nur um simple Bücherliebhaber, sondern vor allem um Menschen, die sich Bücherschätzen verschrieben haben: dabei kann es sich um seltene Bücher handeln, aber auch um besondere Handschriften oder gar Drucke aus dem Mittelalter. Die (drohende) Digitalisierung bringt viele Aspekte mit sich, einer davon ist sicherlich auch der, dass die Sehnsucht danach, etwas in den Händen zu halten, das gut gemacht ist, das edel oder selten ist, größer wird. Die brand eins kommt zu dem Schluss: “Je mehr alte Bücher elektronisch verfügbar werden, desto größer wirkt die Aura des Originals.” Da hält man dann nicht nur ein Buch in den Händen, sondern ein Stück Ewigkeit …

Ein Blick in die fünf Porträts der Bücherliebhaber lohnt sich auf alle Fälle!

8 Comments

  • Reply
    Petra Gust-Kazakos
    July 24, 2014 at 6:22 pm

    Oh, dank dir für den Tipp, liebe Mara! Die brandeins lese ich sowieso gern.
    Liebe Grüße
    Petra

    • Reply
      Mara
      July 27, 2014 at 2:58 pm

      Liebe Petra,

      gern geschehen und viel Spaß mit den Porträts! 😀

  • Reply
    Eva Jancak
    July 24, 2014 at 8:00 pm

    Spannend, spannend, mich interessiert auch sehr was die Leute für Bücher zu Hause haben und was sie so alles lesen. Auf den Blogs kann man da auch ein bißchen was mitbekommen und Einsicht in manche Bibliotheken nehmen.

    • Reply
      Mara
      July 27, 2014 at 2:56 pm

      Liebe Eva,

      wobei es in diesem Fall weniger um die privaten Bücherschätze geht, als wirklich um Sammler, Auktionäre, Restauratoren – privat gucke ich Menschen aber auch immer sehr gerne ins Bücherregal und bin immer ganz neugierig darauf zu erfahren, was andere wohl gerne lesen. 🙂

  • Reply
    B.ee
    July 25, 2014 at 8:29 am

    Liebe Mara,
    danke für den Hinweis.
    Ich habe früher das Brand eins Magazin sehr gerne gelesen. Leider erlebe ich es aber seit einiger Zeit so, dass ich mich nciht mehr als Zielgruppe des Magazins sehe. Ebenso geht es mir bei der aktuellen Ausgabe. Zwar würde mich der Beitrag über die Leser und ihre Schätze reizen, aber dei anderen Artikel sprechen überhaupt nicht an. So werde ich also darauf verzichten…es sei denn… Moment….jahaaaa… die Stadtbücherei hat das Brand eins im Abo. Das heißt, ich kann die akutelle Ausgabe beim nächsten Besuch vor Ort lesen. Juhu!
    Ha! Das freut mich jetzt! 🙂

    • Reply
      Mara
      July 27, 2014 at 2:55 pm

      Oh, da ist die Stadtbibliothek doch wirklich eine tolle Alternative – viel Spaß beim Lesen des Artikels! 🙂 Ich habe die brand eins seit fast zwei Jahren im Abo, nicht alle Artikel interessieren mich gleichermaßen, aber ich finde doch immer etwas, das ich gerne lese, in dieser Ausgabe zum Beispiel den Artikel über die Bücherschätze. 😉

  • Reply
    kai60
    July 25, 2014 at 4:54 pm

    Liebe Mara,
    das klingt sehr interessant. brand eins ist sowieso eine ziemlich interessante Zeitschrift. Als Tipp für diejenigen, die das Heft nicht kaufen möchten: Hier http://www.brandeins.de/archiv.html gibt es die ganzen Texte frei Online zu lesen – allerdings leider immer erst drei Monate nach Erschienen der Nummer, in der der Text zu finden war. Naja, muss man sich wohl eine Notiz in den Kalender machen…
    Danke für den Tipp und liebe Grüße, Kai

    • Reply
      Mara
      July 27, 2014 at 2:45 pm

      Lieber Kai,

      ich mag die brand eins auch gerne und habe sie seit fast zwei Jahren im Abo. Nicht jeder Text in den Ausgaben spricht mich an, aber meistens finde ich doch immer wieder etwas, das mich interessiert. Danke auf jeden Fall für den Hinweis auf das Archiv – von dem wusste ich nichts, dann muss ich mir wohl einen Knoten irgendwo rein machen, um in drei Monaten hier vielleicht noch den Link ergänzen zu können. 😉

      Liebe Grüße
      Mara

    Hinterlasse hier Deinen Kommentar ...

    %d bloggers like this: