Von Büchern und Verlagshunden

Am Freitag habe ich mich auf den Weg zur Außenalster gemacht, denn dort  befindet sich der Hoffmann & Campe Verlag – umgeben von viel Grün und vielen Villen. Gefunden habe ich ihn nur dank hilfreicher Wegweisungen, denn die Villa, in der sich der Verlag befindet, liegt etwas versteckt. Der Hoffmann & Campe Verlag ist allein deshalb schon großartig, weil er Skipper hat – ein hündisches Verlagsmaskottchen. Doch es gibt nicht nur Skipper, sondern auch das Zamperl – dazu aber später mehr.

Collage Hoca

Karla Paul, die seit Juli dieses Jahres für den Verlag arbeitet und für das digitale Programm verantwortlich ist, hat mich mit auf eine Führung genommen, mitten durch die heiligen Räume des Verlages. Diese Räume waren während meines Besuches überwiegend verlassen, denn ein Großteil der Verlagsmitarbeiter befand sich bei der Verleihung des ersten Siegfried-Lenz-Preis. Den hat übrigens der Schriftsteller Amos Oz erhalten.

Ich habe euch ein paar Impressionen aus dem Verlag mitgebracht, aus all den unterschiedlichen Abteilungen, die ich besucht habe: aus der Grafikabteilung, dem Marketing und der Presseabteilung. Ich war auch dort, wo über das Finanzielle entschieden und da, wo über die Lizenzen verhandelt wird. Auch in das Lektorat konnte ich hineinschauen: dort kommen pro Tag zwischen zehn und fünfzehn Manuskripte an, die alle geprüft werden müssen. Dass ein unbekannter Autor auf diesem Weg entdeckt wird, kommt aber übrigens nur höchst selten vor – die Manuskripte müssen dennoch weiterhin gesichtet werden, ansonsten könnte einem ja ein mutmaßlicher Rohdiamant entgehen. Fast in jedem der Verlagsräume gibt es eine Unmenge an Büchern, Büchern, Büchern. Es würde mir aber nicht schwer fallen, zu entscheiden, in welches Büro ich am liebsten ziehen würde, denn das Büro des Verlegers Daniel Kampa hat mich bereits auf den ersten Blick verzaubert. Der Schreibtisch war überhäuft mit Papier und überall stapelten sich Bücher … das Büro eines Büchermenschens. Ich hatte das Gefühl, dass hier wirklich an und mit Literatur gearbeitet wird.

Collage Daniel Kampa

DSC_2635

Ich konnte schon mal einen Blick auf das Frühjahrsprogramm werfen …

DSC_2639

Im Verlag wird auch immer noch mit Papier gearbeitet.

DSC_2672

Die Manuskripte, die sich im Verlag stapeln

Der heimliche Chef im Hause ist aber das Zamperl, der Hund von Karla Paul, der in sozialen Netzwerken bereits eine kleine Berühmtheit ist und bestimmt schon seinen eigenen Fanclub hat … und wenn nicht, dann würde ich nun einen gründen, denn am liebsten hätte ich ihn mit nach Hause genommen. Was soll ich sagen? Ich liebe Verlage und ich liebe es, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Was ich dabei erneut festgestellt habe, ist, wie viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Herstellungsprozess eines Buches beteiligt sind. Wenn ich ein Buch, als Endprodukt, in den Händen halte, war mir bisher nie wirklich bewusst, durch wie viel fleißige Hände es vorher gegangen ist. Das fängt beim Lektorat an und geht über die Covergestaltung bis zu der Frage, ob ein Lesebändchen verwendet werden soll.

Mara_Chili

Ich hatte im Hoffmann & Campe Verlag einen tollen Tag und habe dabei interessante Einblicke in die Arbeit eines Verlages gewonnen. Ich konnte auch schon mal kurz ins Frühjahrsprogramm linsen und darf euch verraten, dass wir uns auf so einiges freuen dürfen.

18 Comments

  • Reply
    Papyrus
    November 16, 2014 at 12:38 pm

    Klasse. Vielen lieben Dank, dass du uns mitgenommen hast zu dem Ausflug in den Verlag von Hoffmann & Campe. Hast du auch ein Bild der Außenanlagen? Mich interessiert auch immer das Drumherum.

    • Reply
      Mara
      November 16, 2014 at 12:43 pm

      Gerne! Ich freue mich, wenn ich euch allen das Gefühl geben kann, mit dabei gewesen zu sein. 🙂 Es ist lustig, dass du nach Bilder der Außenanlagen fragst, als ich nach meinem Verlagsbesuch auf dem Weg zum Hotel war, wurde mir klar, dass ich völlig vergessen habe, ein Bild von draußen zu machen. Das bedeutet, dass ich auf jeden Fall wiederkommen muss, um das nachzuholen.

  • Reply
    felsenfein
    November 16, 2014 at 1:09 pm

    wie toll wie toll wie toll und so schön, da würde ich sofort einziehen – mei so gemütliche Büros. Herrlich! Und ich hätte auch gern so ein kleines süßes Zamperl.
    Seufz. DANKE Mara für den tollen Einblick.

    • Reply
      Mara
      November 19, 2014 at 5:42 pm

      Ich danke dir für diese wundervolle Rückmeldung, über die ich mich sehr gefreut habe! 😀 So ein kleines süßes Zamperl hätte ich – wie erwähnt – auch sehr gerne, aber mein lesender Schäferhund ist ja auch nicht verkehrt. 😉 Und einziehen würde ich in den Büros auch sofort …

  • Reply
    iris
    November 16, 2014 at 1:59 pm

    Wie schön, dass du uns in den Verlag mitgenommen hast. Ich finde es immer wieder spannend zu sehen, wie und wo Menschen arbeiten (ganz besonders, wenn es Buchmenschen sind). Toll! Und so einen süssen Hund hätte ich auch gerne.

    • Reply
      Mara
      November 19, 2014 at 5:39 pm

      Liebe Iris,

      ja, das Zamperl ist süß, oder? Er war gestern übrigens auch beim ARD-Buffet so bewundern. Falls du noch mal reinschauen möchtest: den Beitrag gibt es inzwischen auch in der Mediathek. Ich schaue auch gerne hinter die Kulisse, ganz besonders gerne bei Buchverlagen.

      Liebe Grüße
      Mara

      • Reply
        iris
        November 20, 2014 at 4:18 pm

        Liebe Mara,

        vielen Dank für den Tipp, ich werde gleich mal in die Mediathek schauen.

        Liebe Grüsse,
        Iris

        • Reply
          Mara
          November 26, 2014 at 4:42 pm

          Liebe Iris,

          sehr gerne, ich hoffe, dich hat vielleicht der ein oder andere Tipp angesprochen! 😀

  • Reply
    IngridW
    November 16, 2014 at 2:23 pm

    Hoffentlich wird der Hausfrieden nicht gestört, wenn Bandit liest, dass Du gern Zamperl mit nach Hause genommen hättest … :-). – Schöner Bericht!

    • Reply
      Mara
      November 19, 2014 at 5:38 pm

      Liebe Ingrid,

      danke dir! 😉 Der Haussegen hängt (noch) gerade, ich hoffe, dass bleibt auch so … Bandit wird sich über Zuwachs in unserer kleinen Familie sicherlich freuen.

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    BirthesLesezeit
    November 16, 2014 at 5:50 pm

    Danke für diese Einblicke in den Verlag Hoffmann & Campe, den ich sehr schätze :-). LG Birthe

    • Reply
      Mara
      November 19, 2014 at 5:37 pm

      Liebe Birthe,

      ich habe den Verlag – muss ich gestehen – lange etwas stiefmütterlich behandelt, bin aber spätestens dank dieses tollen Herbstprogramms ganz auf den Geschmack gekommen!

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    buechermaniac
    November 17, 2014 at 8:57 am

    Welcher Buchverrückte würde nicht gerne einen Blick hinter die Kulissen eines Verlages werfen? Da fühlt sich doch jeder gleich wie daheim 🙂

    • Reply
      Mara
      November 19, 2014 at 5:28 pm

      Auf jeden Fall! 😀 Es kann doch nicht besseres als Büroräume voller Bücher geben!

  • Reply
    Henni
    November 17, 2014 at 2:03 pm

    Hallo Mara,

    schön, dass wir dich begleiten durften! Du hattest sehr viel zu sehen, ich freue mich für dich, dass du die Möglichkeit erhalten hast.

    Dein Beitrag ist auch wirklich super!

    Liebe Grüße
    Henni

    • Reply
      Mara
      November 19, 2014 at 5:25 pm

      Lieber Henni,

      oh ja, ich war auch sehr dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit erhalten habe und hatte eine wirklich tolle Zeit. Am liebsten hätte ich euch alle in Wirklichkeit mitgenommen, vielleicht klappt so etwas ja auch irgendwann noch mal.

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Buchkolumne 06/15: Das Comeback von Harper Lee, preisgekrönte Autoren sowie mehr Motivation, Muße und Schuld für alle | Buchkolumne
    February 8, 2015 at 7:52 am

    […] Verlage ermöglichen Bloggern einen Blick hinter die Kulissen. Nachdem zum Beispiel Mareike und Mara mich im letzten Jahr bei Hoffmann und Campe besuchten, der Hanser Verlag einlud und Piper ein […]

  • Reply
    ©lz
    December 18, 2015 at 12:49 pm

    Eine flanierende Freude / Buch und Raum / danke sehr.

  • Hinterlasse hier Deinen Kommentar ...

    %d bloggers like this: