Keine Angst vorm Themewechsel! #bloghilfe

bloghilfe cover

Letzte Woche war es mal wieder so weit: der Blick auf meinen Blog stellte mich nicht mehr zufrieden. Es musste etwas Neues her. Genauer gesagt: ein neues Theme. Ich habe mich hingesetzt und eine Liste gemacht: was habe ich für Bedürfnisse? Wie muss ein Theme aussehen, das mir gefällt? Wie viel darf es kosten? Entschieden habe ich mich schließlich für Redwood von Solopine, das man bei Themeforest käuflich erwerben kann (für 38$). Nach meinem Umzug ist Redwood das dritte Theme, für das ich mich entschieden habe. Angefangen habe ich mit Skirmish (einem kostenlosen Theme), bis ich festgestellt habe, dass es dafür keine Updates und Aktualisierungen mehr gibt. Ich habe mich anschließend dazu durchgerungen, etwas Geld in die Hand zu nehmen und mir ein Theme zu kaufen: die Wahl fiel auf Beautiful Theme.

Mit Redwood probiere ich nun etwas ganz anderes aus und möchte euch kurz von meinen Erfahrungen erzählen, die ich bei diesem Themewechsel gemacht habe.

Jeder, der einen Blog betreibt, hat wahrscheinlich auch schon mal sein Theme gewechselt. Es gibt für WordPress eine riesige Auswahl an kostenlosen Themes, die sich schnell installieren und ausprobieren lassen. Bei kostenlosen Themes besteht aber immer die Gefahr, dass es irgendwann keine Updates mehr gibt – geschweige denn einen vernünftigen Support. Ich würde also immer dazu raten, ein wenig Geld in die Hand zu nehmen, um ein professionell programmiertes Theme (und den dazugehörigen Support) zu kaufen.

Anbieter gibt es endlos viele, stöbert einfach mal im Netz und auf den folgenden Seiten:

Screenshot Theme

Doch was gibt es bei einem Themewechsel eigentlich zu beachten? Was kann es für Stolpersteine und Schwierigkeiten geben? Ich habe vier Tipps für euch, die euch die Angst vor einem neuen Theme nehmen und den Wechsel erleichtern sollen.

1. Welches Theme passt zu mir?

Es ist nicht ganz einfach, das richtige WordPress-Theme zu finden. Ich habe mir im Vorfeld eine Liste meiner Bedürfnisse und Wünsche gemacht, das solltet ihr auch tun. Was erwartet ihr von einem neuen Theme? Wie muss es aussehen? Was muss es können? Über welche Funktionen sollte es verfügen? Es ist wichtig, dass ihr darauf achtet, dass das Theme responsive ist. Wenn ich in meine Statistik schaue, sehe ich, dass mittlerweile mehr als ein Drittel meiner Besucher mobile Endgeräte benutzen. Es spricht also vieles dafür, ein Theme zu nehmen, das auch für mobile Endgeräte optimiert ist. Das hier ist übrigens die Liste, die ich mir gemacht habe:

  1. Klares und schönes Design
  2. Support und regelmäßige Updates
  3. Responsive Design

2. Macht euch eine Sicherungskopie

Bevor ihr Änderungen an eurem Blog vornehmt oder ein neues Theme installiert, solltet ihr immer ein BackUp machen – speichert euch alle Texte und Bilder, die ihr bisher veröffentlicht habt, ab. Auch Texte und Einstellungen, die ihr in der Sidebar vorgenommen habt, solltet ihr abspeichern. All das kann bei einem Themewechsel überschrieben werden.

3. Informiert eure Leser

Es ist immer gut, wenn man die eigenen Leser über einen Themewechsel informiert – entweder vorher oder auch nachher. Es ist auch nie verkehrt, nach einem Feedback zu fragen: eure Besucher steuern eure Seite alle mit ganz unterschiedlichen Geräten und Betriebssystemen an und haben möglicherweise noch hilfreiche Hinweise für euch.

4. Google Analytics & Co.

Wer von euch mit Google Analytics oder ähnlichen Tools arbeitet, der muss unbedingt daran denken, die Codes neu einzufügen. Diese stehen meist im Header oder Footer eines Themes und werden bei einem Wechsel überschrieben. Wenn man vergisst, den Code neu einzufügen, dann können die Statistiktools keine Daten mehr ausspucken.

5. Alles einmal testen

Wenn ihr das neue Theme aktiviert habt, solltet ihr eure ganze Webseite einmal auf Herz und Nieren testen: werden alle Plugins noch benötigt? Funktionieren die, die benötigt werden? Was ist mit dem RSS-Feed?


Das war eigentlich schon fast alles, was man bei einem Themewechsel bedenken muss. Wenn ihr alle Änderungen mit Vorsicht vornehmt und dabei immer daran denkt, Sicherungskopien anzulegen, kann eigentlich kaum noch etwas schiefgehen! Traut euch also ruhig mal, euer – vielleicht schon etwas angestaubtes – Theme zu wechseln. Mich würde jetzt natürlich noch euer Feedback interessieren: wie gefällt euch das neue Design? Ihr könnt mir aber auch gerne von euren Erfahrungen erzählen: Habt ihr auch schon mal euer Theme gewechselt? Könnt ihr bestimmte Anbieter empfehlen?

Ach ja: das hier ist übrigens die erste Folge meiner neuen Rubrik #bloghilfe, die ihr ab heute in regelmäßigen Abständen zu unterschiedlichen Themen rund ums Bloggen bei mir finden könnt!

35 Comments

  • Reply
    Mariki
    July 21, 2015 at 7:40 am

    Uuuuh! Größere Bilder und sogar eine Slideshow! 😉 I like.

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 1:21 pm

      Freut mich! In den Slider bin ich auch schwer verliebt! 🙂

  • Reply
    dj7o9
    July 21, 2015 at 8:00 am

    Wow ! Sieht richtig klasse aus. Ich lunger mal noch ein bisserl hier rum …. 🙂

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 1:22 pm

      Gerne, fühl dich ganz zu Hause! 🙂 Ich freue mich, dass es dir gefällt!

  • Reply
    skyaboveoldblueplace
    July 21, 2015 at 8:27 am

    Liebe Mara,
    ich fand Deinen Blog ja mit dem vorigen Theme schon sehr sehr schön und übersichtlich. Jetzt ist er quasi noch schöner geworden. Gratuliere!
    Eine Frage: Das, was Du da zum Themenwechsel geschrieben hast, das bezieht sich – bis auf die allgemeinen Dinge natürlich – vor allem auf selbstgehostete Blogs, oder?
    Ich frage das, weil ich auch immer ma wieder einen Themenwechsel probiere, aber bisher nicht so recht zufrieden war, weshalb auch noch alles beim Alten ist. Auf der anderen Seite habe ich keine grosse Lust, selber zu hosten. Das ist mir zuviel Aufwand und dann hat saobp ja auch nicht sooo nen professionellen Anspruch – und das Schreiben macht mir, wenn ich es schaffe, immer noch mehr Spass, als das technische Schrauben…
    Liebe Grüsse
    Kai

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 1:27 pm

      Lieber Kai,

      danke für deine Gratulation – ich freue mich sehr über deine Worte. 🙂

      Zu deiner Frage (entschuldige bitte, dass ich das nicht schon im Beitrag besser erklärt habe): meine Anregungen beziehen sich tatsächlich vor allem auf selbstgehostete Blogs. Ich glaube, bei einem Blog von wordpress.com gibt es gar keine Möglichkeit ein BackUp zu machen. Aber auch du kannst dort Geld für ein Theme ausgeben. Hier kann man sich durch das Angebot klicken: https://theme.wordpress.com/

      Auf einem selbstgehosteten Blog hast du einfach mehr Möglichkeiten dazu, ein Theme individuell zu gestalten und anzupassen. Aber natürlich frisst das auch viel Zeit. Mir macht das Lesen und Schreiben genauso viel Spaß, wie das Basteln an meiner Seite – deshalb passt es für mich. Ich kann aber auch verstehen, wenn jemand diesen Schritt nicht gehen möchte.

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    jancak
    July 21, 2015 at 8:33 am

    Warum muß eingentlich was Neues her und was ist ein Theme?
    Ein bißchen weiß ich das wahrscheinlich, obwohl ich, wenn ich so auf meinen Blog, der jetzt schon ins achte Lebensjahr geht, schaue, hat sich da nicht so viel verändert.
    Noch immer das gleiche Outfit, wie vor sieben Jahren, aber wahrscheinlich bin ich ein bißchen konservativ und ich hängem glaube ich auch an der deutschen Sprache und mag diese Verenglischung eigentlich nicht so sehr. Ein Theme ist für mich ein Thema und das ist für mich das Schreiben, meines und das der anderen, meine Bücher und die der anderen und die Veranstaltungen, die ich besuche, etc.
    Aber natürlich wünsche ich viel Spaß und viel Freunde an dem neuen Outfit und werde nur für mich persönlich die Aufforderung mich vor dem “Themenwechsel” nicht zu fürchten, nicht wahrnehmen!
    Ich lese mich übrigens noch immer durch die Longlist von 2010 und stelle fest, welch tolle Bücher ich da versäumt habe, obwohl die inzwischen in der Blog- und Leserwelt wahrscheinlich vergessen sind, schade eigentlich!

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 1:21 pm

      Liebe Eva,

      was Neues muss natürlich nicht immer her, aber bei mir wurde es Zeit. Unter einem Theme kannst du dir das Outfit eines Blogs vorstellen – einen entsprechenden deutschen Begriff gibt es – glaube ich – nicht wirklich.

      Auf dieser Seite kannst du stöbern, wenn du auf der Suche nach einer Veränderung seien solltest: https://theme.wordpress.com/

      Meiner Aufforderung keine Angst vorm Themewechsel zu haben, musst du selbstverständlich nicht nachkommen. Ich glaube, dass es viele gibt, die den Blog einfach nur als Plattform für die eigenen Texte nutzen. Mir macht es neben dem Lesen und Schreiben aber ebenso viel Spaß, mich mit den Hintergründen zu beschäftigen: wie funktioniert meine Seite? Was kann ich noch für einen Code einbauen? Wo kann ich etwas verbessern? Dieses Interesse muss natürlich nicht jeder mit mir teilen. 🙂

      Liebe Grüße
      Mara

      • Reply
        jancak
        July 24, 2015 at 1:33 pm

        Natürlich nicht oder natürlich wünsche ich viel Freude mit dem neuen Outfit, an das ich mich allerdings erst gewöhnen muß, es war ja in den letzten Tagen sehr rasant zu beobachten, daß plötzlich alle auf das Neue mit den beweglichen Bildern etc umschwenkten.
        Ich bin dagegen glaube ich wirklich etwas altmodisch beziehungsweise sehr beständig, allerdings habe ich mit dem Bleistift und der Anordnung, die ich schon seit sieben Jahre habe, kein Problem und es gefällt mir auch in seiner einfachen Form.
        Es ist allerdings auch der zweite Versuch, vorher war ich kurz bei Blogspot und das Technische ist wirklich nicht so meines, das übernimmt mein Mann, mein Beruf ist die Psychologie, das Schreiben, die Literatur, nicht das Hobby, sondern die Lebensform.
        Also werde ich mich an die neuen Outfits der Blogs, die ich gerne lese, gewöhnen, habe gerade einen Artikel über “Literaturkritik” geschrieben und werde jetzt mit meinem Roman weitermachen, außerdem bin ich sehr gespannt auf diese “Bloggersendung” heute abend.

  • Reply
    tigger0705
    July 21, 2015 at 9:18 am

    Hey Mara,

    mir gefällt dein neues Theme. Allerdings habe ich jetzt noch nicht soooo viel geschaut. Was mir gleich aufgefallen ist, ist die Menuleiste, die jetzt beim Scrollen fix oben bleibt. Finde ich sehr gelungen. Auch die Schrift mag ich sehr. Aber ich bin eh für eine klare Struktur. 🙂

    Mir ging es mit dem Themewechsel letzten Monat auch so, dass ich irgendwie etwas neues wollte. Aber ich bin noch nicht weiter zum Stöbern gekomme, was genau zu mir passt.

    Lg Mel

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 1:17 pm

      Liebe Mel,

      das mit der fixen Menüleiste war mir besonders wichtig und hat mich auf den ersten Blick überzeugt. Beim Lesen hat man so dennoch alles im Blick und verliert sich nicht so im Text.
      Du bist bei WordPress.com, oder? Da ist die Auswahl ja nicht ganz so groß, aber ein Wechsel ist auf jeden Fall deutlich leichter unkomplizierter. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, was sich auf deinem Blog noch so tun wird.

      Liebe Grüße
      Mara

      • Reply
        tigger0705
        July 24, 2015 at 1:33 pm

        Liebe Mara,
        Danke für dein Vertrauen. Ich glaube ja nicht, dass sich da noch so viel mehr tut. Ich muss mal alles speichern. Ich hab ja schon ein selbstgehostet Konto, aber noch keine Zeit um alles zu speichern und dort hin zu transferieren. Auf jeden Fall ist diese Menüleiste super. Ich will auch mal sehen ob ich so etwas bekomme. Ich mag deine Aufteilung eh ganz gerne, so würde ich das halt auch machen. Klare Strukturen und übersichtlich. Ich glaube mir gelingt das noch nicht so richtig. Ich freue mich jedenfalls, dass ich dich irgendwann mal gefunden habe, auch wenn die Umstände damals ja nicht so gut waren. Vielleicht schaffen wir es ja mal, uns auch persönlich zu sehen.
        Lg Mel

  • Reply
    J. Kienbaum
    July 21, 2015 at 9:28 am

    Das sieht sehr schön aus. Glückwunsch. (Kleinere Nebensächlichkeiten klären wir ja gerade bilateral 😉 .)
    Gestatte mir zu Deiner Liste von Theme-Anbietern noch einen hinzuzufügen, nicht nur, weil ich selbst eines von diesem Anbieter nutze.
    http://themify.me bietet hervorragende Themes zu vernünftigen Preisen an. Sie sind sehr modern, für alle Ausgabegeräte angepasst und aufgrund ihres Frameworks (Kenner der Materie wissen, wovon ich rede) sehr, sehr flexibel. Der eingebaute Builder ermöglicht vielseitige Seiten- und Postgestaltung. Nix für Anfänger, das muss man dazusagen. Aber, wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, ist hier sehr gut aufgehoben. Vielleicht hilft der kleine Hinweis Deinen Leser_innen, die sich in fortgeschrittener Bloggestaltung ausprobieren möchten. ja weiter.
    lg_jochen

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 1:14 pm

      Lieber Jochen,

      ich danke dir auch hier noch einmal sehr für deine ergänzenden Hinweise – da werde ich mich nächste Woche mal ransetzen und mich gegebenenfalls noch einmal vertrauensvoll an dich wenden. 🙂

      Danke auch für den tollen Link – jetzt habe zwar ein neues Theme, aber ich stöbere immer sehr gerne auf solchen Websiten. Wer weiß, vielleicht läuft mir eines über den Weg, das mir noch besser gefällt.

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Juliane
    July 21, 2015 at 10:59 am

    Ich fand das alte Design auch schon zauberhaft. Das neue versprüht dazu nun noch mehr Professionalität. Sehr schick!

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 1:09 pm

      Liebe Juliane,

      herzlichen Dank! 🙂 Ich fühle mich mit dem neuen Theme auch gleich eine Ecke professioneller und schicker und überhaupt total wohl. Noch mehr freue ich mich aber darüber, dass es auch bei euch so gut ankommt.

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Sophie
    July 21, 2015 at 12:46 pm

    Professionalisierung darf man sich ja auch im Theme-Bereich leisten.
    Ich las deinen Blog vorher bereits sehr gerne, aber ein neues Aussehen weiß gern zu überzeugen. (:
    Ich lese Blogs nur auf dem Laptop, da mir auf dem Handy oft das fehlerfreie Kommentieren nicht gelingt.
    Sehr schön. Ich hoffe, das inspiriert und animiert zum Schreiben. 🙂

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 1:08 pm

      Liebe Sophie,

      herzlichen Dank für deinen Kommentar, ich freue mich sehr darüber, dass dir das Theme gefällt. Das Kommentieren ist auf dem Handy oder dem Tablet tatsächlich nicht ganz so leicht, aber ich lese dort häufig Beiträge, die ich mir dann über Pocket abspeichere, um sie mir auf dem Laptop noch einmal anzuschauen.

      Liebe Grüße und danke dir für deinen Besuch und deinen Kommentar
      Mara

  • Reply
    Henrik
    July 21, 2015 at 2:04 pm

    Hallo Mara!

    Mal etwas anderes von dir zu Lesen, als über Literatur ist auch mal ganz schön! Danke für die Tipps, ich bin sicher, viele Blogger werden sie dankend annehmen. Ich hab da zum Glück einen Spezalisten als Freund, da brauche ich mir, mal weniger Gedanken machen. 🙂

    Zu dem Theme: Es gefällt mir. Es spiegelt die Mara wieder, die auch zuvor schon sehr klar war und mit ihren Beiträgen geglänzt hat. Weil dein Fokus generell eher auf dem schriftlichen Inhalt liegt, ist dieses Theme wie für dich gemacht.

    Liebe Grüße
    Henrik

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 1:04 pm

      Lieber Henrik,

      ach, da hast du aber Glück mit deinem Freund – nicht schlecht, wenn man gleich einen Experten an seiner Seite hat. Ich bin ja im letzten Jahr umgezogen mit meinem Blog und hatte damals gar keine Ahnung. Mittlerweile habe ich mir aber einiges angelesen und viel dazu gelernt.

      Ich danke dir auch sehr für deine lieben Worte zu meinem Theme. Ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich meinen Blog öffne und ihn mir ganz verliebt anschaue. Ich glaube, meine Wahl war auf jeden Fall richtig.

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    madameflamusse
    July 21, 2015 at 2:09 pm

    Bewundere deinen Mut und deine geduld für sowas – sieht schick aus 😀

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 12:57 pm

      Danke dir, ich freue mich, dass es dir gefällt! 🙂 Mut habe ich wirklich gebraucht, weil ich das Gefühl hatte, es ist so anders und ich nicht wusste, ob es euch gefällt. Die Arbeit hat sich aber scheinbar gelohnt.

  • Reply
    Hermia
    July 21, 2015 at 8:00 pm

    Sehr schick! Was responsive Themen angeht, da bin ich mit dir einer Meinung! Ich selber lese viel mit dem Tablet und nehme den Laptop meist nur noch hervor, wenn ich selber auch was veröffentlichen will oder viel kommentieren will.

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 12:48 pm

      Liebe Hermia,

      ich surfe mittlerweile auch viele Seiten über mein Tablet an und wenn diese dann nicht responsive sind, ist das für mich häufig ein Grund, nicht weiterzulesen. Das spiegelt sich auch in meiner Statistik wieder und deshalb war es mir auch so wichtig, da bei meinem eigenen Theme drauf zu achten.

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    mbautorin
    July 21, 2015 at 9:18 pm

    Sieht sehr gut aus und funktioniert gut auf iPhone. Ebenfalls gut gelöstfibde ich die Darstellung des mehrzeiligen Blogtitels. (3 Zeilen zentriert auf dem iPhone).

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 12:42 pm

      Freut mich, dass es dir gefällt – danke auch für die Rückmeldung, dass es auf dem iPhone alles gut dargestellt ist! Da ich selbst keines besitze, kann ich so etwas immer nur schwer überprüfen. 🙂

  • Reply
    irveliest
    July 22, 2015 at 8:49 am

    Mara, mir gefiel dein Blog vorher und auch die neue Optik mag ich. Allerdings schaue ich nur per PC, ob sich dein Blog nun am Handy anders macht als vorher, kann ich dir leider nicht sagen.

    Über einen Theme-Wechsel habe ich auch schon nachgedacht. Da ich technisch nicht sehr versiert bin (ich weiß noch nicht mal, wie man ein Back-up macht *schäm*), endet die Motivation, wirklich etwas zu ändern schon an diesem Punkt 🙂

    Ansonsten würde mich interessieren, ob die Anbieterseiten, die du genannt hast, nur für selbstgehostete Blogs (etwas, was mich auch sehr reizt, was ich aber nie und nimmer hinbekäme) funktionieren, oder auch von WordPressern eingesetzt werden können.

    Dein neues Topic finde ich ganz töfte, aber ich schaue ja ohnehin sehr gerne bei dir vorbei!

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 12:40 pm

      Ich freue mich, dass dir das neue Theme gefällt – mich hat es ein wenig Mut gekostet, die Veränderungen vorzunehmen und bin erleichtert, dass das so gut ankommt. 🙂

      Zu deinen Fragen: meine Tipps für den Themewechsel betreffen tatsächlich überiwgend Blogger, die Worpress selber hosten. Wenn du bei WordPress.com bist, kannst du auch Themes kaufen, aber nicht von den Anbieterseiten, die ich genannt habe. Auch ein BackUp kannst und musst du dann nicht machen, das verwaltet praktisch alles dein Anbieter. Wenn du selbst hostest kann da einfach deutlich mehr schiefgehen. 😉 Ich würde die also empfehlen, dich einfach mal durch die angebotenen Themes zu klicken, vielleicht findest du ja eines, das dir gefällt.

      Ich kenne übrigens viele, die Angst davor haben, selbst zu hosten. Mir macht es einfach eine große Freude, mich in alles einzuarbeiten – ich habe aber auch das Glück, dass ich im Moment die Zeit dafür habe.

      Liebe Grüße
      Mara

      • Reply
        irveliest
        July 24, 2015 at 1:25 pm

        Liebe Mara,
        habe herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich denke, ich werde vermutlich irgendwann selbst posten, aber solange ich keine Zeit (naja…. die wird immer von den vielen, tollen Büchern verschlungen) übrig habe, bleibe ich bei WordPress, da läuft es ja eigentlich ganz gut.

  • Reply
    juttareichelt
    July 22, 2015 at 5:52 pm

    Sieht richtig gut aus! Ich schiebe dieses Thema nun schon ziemlich lange vor mir her und hoffe irgendwie, dass mir eine Lösung vor die Füße fällt 😉 Herzliche Grüße!

    • Reply
      Mara
      July 24, 2015 at 12:36 pm

      Liebe Jutta,

      wie schön, ich freue mich, dass es dir gefällt! 🙂 Was möchtest du denn gerne machen? Möchtest du ein anderes Theme ausprobieren? Wenn du Fragen haben solltest, kannst du mir gerne jederzeit schreiben.

      Liebe Grüße
      Mara

      • Reply
        juttareichelt
        July 24, 2015 at 2:30 pm

        Liebe Mara, ich danke dir sehr für dieses freundliche Angebot und werde sicherlich darauf zurückkommen! Ich möchte tatsächlich das Theme wechseln, aber was mir mehr Kopfzerbrechen bereitet: ich denke, dass ich auch etwas an der “Struktur” ändern sollte, ohne dass ich da schon Klarheit hätte, wie das aussehen könnte. Auf jeden Fall soll es übersichtlicher werden. Manchmal frage ich mich, ob es nicht sogar gut wäre, alles so umzubauen, dass ich eher eine Homepage hätte, in die ein Blog integriert ist.
        Also du siehst, ich habe da noch einiges zu klären – und dann bin ich, wie du gesehen hast, auch noch absolut unbedarfte twitter-Einsteigerin … Ich grüße dich sehr herzlich!

  • Reply
    Constanze Matthes
    July 24, 2015 at 3:00 pm

    So eine Veränderung tut immer gut. Ob nun in der Wohnung oder halt im digitalen Leben. Und es soll ja auch weiterhin Spaß machen. Mir gefällt vor allem die dynamische Bildleiste, mit der die Fotos wunderbar zur Geltung kommen. Ich wünsche dir viel Freude mit dem neuen Theme und weitere neue Entdeckungen. Viele Grüße

  • Reply
    Laura
    October 10, 2015 at 5:33 pm

    Aus dem Ganzen habe ich hier jetzt herausgelesen, dass es bei Solopine die Themes nur für WordPress gibt. Ich habe dein Theme schon bei anderen Blogs gesehen und es hat mir schon davor super gefallen. Daher hätte ich es auch sehr sehr gerne. Das einzige Problem ist, dass ich wirklich nur mit Blogger und nicht mit WordPress umgehe. Meine Frage also; kann man die Solopine Themes auch bei Blogger anwenden? 🙂

  • Hinterlasse hier Deinen Kommentar ...

    %d bloggers like this: