“Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke.”

883289_397919580352714_719661813_o

Fast genau sechs Jahre lang hat mein Hund Bandit mich beim Lesen und Bloggen begleitet. Jetzt gibt es ihn nicht mehr. Er ist am Dienstagabend  eingeschlafen – nach einer für uns alle völlig überraschenden und schockierenden Diagnose. Uns blieb nicht einmal ein ganzer Tag, um all das zu tun, was wir immer so gerne zusammen getan haben. Fuck Krebs.

Bandit war all die Jahre ein ganz wichtiger Teil meines Lebens. Ein Leben ohne ihn ist im Moment noch ganz schwer vorstellbar. Ich erzähle euch heute Abend davon, weil er nicht nur ein wichtiger Teil meines Lebens gewesen ist, sondern auch ein fester Bestandteil meines Blogs.

Mein Lesebegleiter fehlt.

68 Comments

  • Reply
    steffisbuecherkiste
    December 9, 2015 at 7:20 pm

    Ach Mara… es tut mir so leid. Meine Eltern haben vor zwei Wochen von einem Tag auf den anderen ihren nicht mal drei Jahre alten Kater verloren (Thrombose in der Hauptschlagader…) Davon mal ab, dass es immer furchtbar ist, ein Tier zu verlieren, ist es noch schwieriger, wenn es so plötzlich passiert und man sich null darauf vorbereiten kann. Fühl Dich umarmt. Irgendwie ist 2015 ein komisches Jahr gewesen..

  • Reply
    buchpost
    December 9, 2015 at 7:26 pm

    O Mara, das tut mir total leid. Und wie superblöde, dass du gar keine Zeit hattest, dich darauf vorzubereiten. Ganz, ganz liebe Grüße. Ich werde die wunderbaren Fotos vermissen. Anna

  • Reply
    Maren
    December 9, 2015 at 7:27 pm

    Das tut mir so leid, Mara 🙁

  • Reply
    Xeniana
    December 9, 2015 at 7:28 pm

    Ach Mensch, das tur mir wirklich leid. Ganz liebe Grüße xeniana

  • Reply
    bookwives
    December 9, 2015 at 7:31 pm

    Oh nein. Wie schlimm. Wie traurig. Mein Beileid!

  • Reply
    wederwill
    December 9, 2015 at 7:32 pm

    Liebe Mara, was für eine traurige Nachricht! Es tut mir aufrichtig leid!

    Marlis

  • Reply
    Stefanie
    December 9, 2015 at 7:35 pm

    Liebe Mara, das tut mir leid mit Bandit. Das ist sehr traurig! Ich habe selber einen Hund und Lesebegleiter. Was gibt es Tolleres, als ein Buch zu lesen, und der Hund liegt bei einem? Das ist ganz, ganz bitter!

  • Reply
    thatyvo
    December 9, 2015 at 7:36 pm

    Ach, scheiße =/ ((( <3 ))) Es tut mir so leid.

  • Reply
    Doro
    December 9, 2015 at 7:37 pm

    Oh nein! Liebe Mara, es tut mir total leid. Ganz liebe Grüße

  • Reply
    Janice
    December 9, 2015 at 7:39 pm

    Liebe Mara,

    Mein tiefstes Mitgefühl, es tut mir so entsetzlich leid :'(
    Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie du dich jetzt fühlst.
    Ich drücke dich mal ganz fest ..

    Janice

  • Reply
    Madame Filigran
    December 9, 2015 at 7:39 pm

    Bin erschüttert, liebe Mara, ich weiß wie das weh tut, habe selbst Hunde verloren, es ist entsetzlich. Es tut mir wahnsinnig leid.

  • Reply
    madameflamusse
    December 9, 2015 at 7:41 pm

    mein allergrößtest udn herzlichstes Beileid, mußte sowas leider auch erleben und es ist einfach nur beschissen.., ganz dicke Umärmelung zu Dir <3

  • Reply
    Jill
    December 9, 2015 at 7:43 pm

    Mein herzliches Beileid! Tiere spielen auch in meinem Leben eine sehr wichtige Rolle und ich mag mir gar nicht ausmalen, wie es ohne sie sein wird… Ich fühle mit dir!

  • Reply
    fraupixel
    December 9, 2015 at 7:44 pm

    Auch mein Beileid Mara. Ich hoffe es tut bald nicht mehr so weh. Du hast deinem Begleiter mit deinem Blog das beste Denkmal gesetzt das ein Hund haben kann.

  • Reply
    Druckschrift
    December 9, 2015 at 7:45 pm

    Oh, das ist mehr als bitter. Ich habe einen Kater – Kater DJ – und wenn ich mir vorstelle, dass er … Und dann so plötzlich. Armer Bandit. Tut mir unendlich leid für Dich und ihn! Ingrid

  • Reply
    Petra Wiemann
    December 9, 2015 at 7:46 pm

    Das ist traurig, liebe Mara. Ich fühle mit dir. Auch hier im Blog wird sein kluger Blick uns fehlen!

  • Reply
    Kerstin Scheuer
    December 9, 2015 at 7:51 pm

    Liebe Mara,
    das ist wirklich entsetzlich. Es tut mir schrecklich leid für Dich.
    Meine beiden Samtpfoten sind auch Familienmitglieder für mich. Daher kann ich Deinen Schmerz so gut nachvollziehen, dass mir beim Lesen tatsächlich ein paar Tränen die Wangen entlang kullerten. Worte allein können diese Lücke nicht füllen. Daher versuche ich es erst gar nicht.
    Aber ich sende Dir ganz viel Kraft, gute Gedanken und eine große Umarmung.
    Kerstin

  • Reply
    andreaKarminrot
    December 9, 2015 at 7:52 pm

    Oh…das tut mir sehr Leid!
    Ich kann es dir sehr nachfühlen.

  • Reply
    Lust zu Lesen
    December 9, 2015 at 7:53 pm

    Liebe Mara,

    das ist sehr, sehr traurig.
    Vielleicht kannst du ein klein wenig Trost in der Tatsache finden, dass es, dass er so plötzlich und so schnell gehen musste.

    Alles Gute für dich, Bandit, auf der anderen Seite des Regenbogens; und natürlich auch für dich Mara!

  • Reply
    Frank O. Rudkoffsky
    December 9, 2015 at 7:55 pm

    Das tut mir sehr leid für dich. Ausgerechnet jetzt, wo dein Leben im Umbruch ist, wiegt der Verlust sicher umso schwerer. Ich wünsche dir alles Gute!

  • Reply
    Petzi
    December 9, 2015 at 7:57 pm

    Eine sehr traurige Nachricht. 🙁
    Mein tiefes Mitgefühl und einen dicken Drücker aus der Ferne.
    Alles Gute für Dich!

  • Reply
    Ariana
    December 9, 2015 at 8:01 pm

    Oh nein! 🙁 Ich kann so gut nachfühlen, wie es dir jetzt geht … Fühl dich gedrückt!

  • Reply
    tinelesemomente
    December 9, 2015 at 8:02 pm

    🙁
    Ich denk an dich und schick dir ne feste Umarmung!

  • Reply
    seitengeraschel
    December 9, 2015 at 8:08 pm

    Liebe Mara,
    was für unglaublich traurige Nachrichten. Ich weiß nicht, was ich sagen soll, und wünsche dir, dass die Erinnerungen an die glücklichen Momente mit Bandit die Traurigkeit bald wenigstens ein bisschen in den Hintergrund drängen können.
    Alles Liebe
    Mareike

  • Reply
    Alexandra vom Bücherkaffee
    December 9, 2015 at 8:11 pm

    Lie Mara, da fehlen die Worte …
    fühl dich ganz feste gedrückt!!! Mein Beileid …

  • Reply
    Isabelle
    December 9, 2015 at 8:19 pm

    Liebe Mara,
    das tut mir sehr leid für dich. Ein Teil wurde aus deinem Leben gerissen, einfach so. Aber Bandit wird immer in deinem Herzen sein, mehr ist nicht möglich.
    Ich drücke dich mal ganz fest.

    Alles Liebe
    Isabelle

  • Reply
    Kathrin Dettmar
    December 9, 2015 at 8:40 pm

    Liebe Mara!
    Es tut mir unendlich leid zu lesen, dass dein Bandit gestorben ist. Ich kann so mit dir fühlen, da ich ähnliches vor einem Jahr mit meinem ersten Mops erleben musste, den mir mein Mann geschenkt hatte. Mittlerweile haben wir wieder einen neuen Hund, aber jeder Hund ist einzigartig und hinterlässt eine Lücke. Ich denke an dich. Sei umarmt Kathrin

  • Reply
    Petra
    December 9, 2015 at 8:49 pm

    Wie traurig! Es tut mir sehr sehr leid.

  • Reply
    Lara
    December 9, 2015 at 9:05 pm

    Das tut mir Leid! Ich drücke dich ganz fest.

  • Reply
    skyaboveoldblueplace
    December 9, 2015 at 9:33 pm

    Liebe Mara,
    ich kannte ihn nur von Deinem Blog aber ich fand ihn ganz wunderbar, Deinen Banditen – und ich bin ganz bei Dir in dieser unfassbaren Trauer.
    Ganz liebe Grüße von Kai und Bella

  • Reply
    Peter Peters
    December 9, 2015 at 10:01 pm

    Sprachlos traurig. Aber auf deinem Blog lebt er weiter – irgendwie. Das ist keine Hoffnung, das ist Gewissheit.
    Alles Liebe
    Peter

  • Reply
    Gaby
    December 9, 2015 at 10:13 pm

    Ach Mara, es tut mir so leid… aber alles was ich über ihn und euch weiß, sagt mir, daß er ein wundervolles Hundeleben hatte…. in Gedanken bei euch dreien… liebe Grüße aus Bremen Gaby

  • Reply
    Angi
    December 9, 2015 at 10:43 pm

    Mit Tränen in den Augen schicke ich dir ganz liebe Tröstegrüße.

  • Reply
    privatkino
    December 9, 2015 at 11:17 pm

    Liebe Mara, Bandit war ein einzigartiger Hund, dachte ich an dich, dachte ich an ihn. Er wird für mich immer der Hund im Bücherchaos bleiben, ein Held zwischen den Bücherstapeln. Es tut mir so leid für dich, Abschied nehmen ist nie leicht, aber du warst für ihn die Welt und gemeinsam habt ihr Buchstaben verschlungen und im Herbstlaub getobt. Er bleibt unvergessen, einzigartig.
    Deine Lesegefährte ist zwar gegangen, aber in deinen Herzen wird er ewig bleiben.

    Denke fest an dich, fühl dich umarmt,
    Yvonne

  • Reply
    Kokopelli
    December 10, 2015 at 12:38 am

    Möge die Freude, dass du diesen wunderbaren Hund erleben und genießen konntest (und er dich) allmählich die Trauer über seinen Fortgang überwiegen! Wir haben einen Dackel mit 13 Jahren und wissen, dass der Abschied irgendwann kommen wird. Umso mehr zählt jede Stunde, die man mit seinem Hund teilen durfte! Aber nur Hundefreunde verstehen das überhaupt! Ein mitfühlendes “Wuff” von unserem Felix – will heißen, dass dein Bandit im Hundehimmel ist…
    Liebe Grüße

  • Reply
    Nanni
    December 10, 2015 at 5:13 am

    Liebe Mara,
    auch hier nochmal – fühl dich ganz doll gedrückt.
    Bei uns war es damals ganz genauso. Besuch beim Tierarzt, Diagnose Krebs und die Gefahr innerlich zu verbluten. Uns blieb nur ein Weg. Zum Glück durften wir sie noch mit nach Hause nehmen, in ihre gewohnte Umgebung, wo sie nach 15 Jahren friedlich einschlafen konnte. Beim Gedanken daran kommen mir auch jetzt, sechs Jahre später noch die Tränen.
    Es geht nicht nur ein Begleiter, es geht ein Freund.
    Kopf hoch, liebe Mara. In unseren Herzen leben sie weiter.
    Nanni

  • Reply
    bookarino
    December 10, 2015 at 6:17 am

    Liebe Mara, es tut mir so leid. Mir fehlen die Worte. Liebe Grüße

  • Reply
    Tobi
    December 10, 2015 at 7:40 am

    Liebe Mara,

    oje, wie traurig. Mein Beileid und viel Kraft um über diesen Verlust hinweg zu kommen.

    Liebe Grüße
    Tobi

  • Reply
    tigger0705
    December 10, 2015 at 8:30 am

    Ach Mara,

    das tut mir unendlich leid!!! Ich fühle mit dir und drück dich ganz doll!

    Lg Mel

  • Reply
    Claudia
    December 10, 2015 at 9:11 am

    Liebe Mara, das ist ein ganz furchtbares Gefühl und es tut mir sehr leid, dass es dich so unvorbereitet getroffen hat. Ich wünsch dir von Herzen alles Gute und ganz viel Kraft. In deinem Herzen und durch deinen Blog lebt Bandit weiter und das sind ganz besondere Denkmäler.
    Alles Liebe,
    Claudia

  • Reply
    dasgrauesofa
    December 10, 2015 at 9:14 am

    Liebe Mara,
    das ist ja eine ganz furchtbare Nachricht! Ich kannte ihn ja nur von Deinem Blog und habe ihn immer als so tolles Fotomodell gesehen, das sich für alle lustigen und verrückten Bilder super professionell und sehr gelassen hat ablichten lassen. Und ich kann mir sehr, sehr gut vorstellen, wie traurig Ihr nun seid. Fühl Dich ganz doll umarmt!
    Viele liebe Grüße, Claudia

  • Reply
    Hannah Simon
    December 10, 2015 at 9:27 am

    Oh, so plötzlich …! Liebe Mara, das tut mir unendlich leid. Vielleicht ist es ein Trost, dass Bandit bei Dir so ein gutes Leben hatte. Ich fühle mit Dir … Alles Liebe, Hannah

  • Reply
    Jordan T. A. Wegberg
    December 10, 2015 at 10:19 am

    Liebe Mara, was für eine traurige Nachricht! Es gibt keinen Trost in dieser Situation. Die Lücke bleibt, egal wie viele mitfühlende Worte du hörst. Diese plötzliche Leere, das Gefühl der Sinnlosigkeit … und noch lange Zeit wirst du vor jeder Fahrbahnüberquerung kurz innehalten, damit Bandit neben dir aufschließen kann.

    Ich habe dasselbe im Juli erlebt und trauere immer noch. Mir hat es gutgetan, darüber zu schreiben: http://tawegberg.blogspot.de/2015/07/ohne-alyosha.html

    Vielleicht hilft dir das auch. Die intensive Auseinandersetzung mit dem geliebten Tier lässt den Schmerz zwar ziemlich hochkommen, aber sie hat auch eine reinigende Wirkung.

    Grüße von Jordan

  • Reply
    Ulli
    December 10, 2015 at 10:57 am

    Big hug, liebe Mara, den sende ich dir … möge er ein kleines bisschen trösten. Ich fühle mit dir und denke gerade an meinen Begleiter aus jungen Jahren … unvergessen!
    herzliche Grüsse
    Ulli

  • Reply
    herbstblatt101
    December 10, 2015 at 12:05 pm

    So eine traurige Nachricht! Mir fällt es schwer tröstende Worte zu finden, weil sich kein Wort richtig anfühlt. Scheiß Krebs! Den lieben Bandit werde ich hier bei dir schmerzlich vermissen. Hanna Simon hat Recht. Er hatte bei dir ein gutes Leben. Ich wünsche dir in diesen Tagen ganz viel Kraft, liebe Mara. Fühl dich gedrückt.

  • Reply
    jancak
    December 10, 2015 at 12:08 pm

    Dann war es ja sehr schade, daß ihr euch die letzten Monaten getrennt habe, denke ich und wünsche ebenfalls alles Gute!

  • Reply
    Magdalene Kamradt
    December 10, 2015 at 2:26 pm

    Ach, ist das furchtbar: Ich fühle mit dir und wünsche dir viel Kraft und alles Liebe.

  • Reply
    Kathrin
    December 10, 2015 at 5:16 pm

    Liebe Mara,
    auch ich fühle/leide mit dir!
    Natürlich könnte man jetzt schreiben, dass Bandit nun wenigstens keine Schmerzen erleiden muss und dem ist ja auch so. Doch trotzdem schmerzt so ein endgültiger Abschied. Ich wünsche dir daher ganz viel Kraft und hoffe, du hast liebe Menschen um dich herum, bei denen du Trost und Halt findest!

  • Reply
    Philipp Elph
    December 10, 2015 at 5:35 pm

    Liebe Mara, ein schwerer Verlust. Und das in Deinem neuen Umfeld. Ich wünsche Dir Kraft und gute Freunde, bald über dieses traurige Ereignis hinwegzukommen.

  • Reply
    Barbara
    December 10, 2015 at 7:15 pm

    Liebe Mara, fühl dich vom ganzen Herzen gedrückt!

  • Reply
    the lost art of keeping secrets
    December 11, 2015 at 8:21 am

    Liebe Mara, das tut mir Leid und dann auch noch so plötzlich. 🙁 Alles Liebe, eva

  • Reply
    KT
    December 11, 2015 at 10:20 am

    Oh, mein Mitgefühl sende ich dir. Wie traurig. Auf deinem Blog kann man sehen, dass ihr es richtig gut miteinander hattet. Viel Kraft! Lieber Gruß

  • Reply
    nettebuecherkiste
    December 11, 2015 at 11:05 am

    Liebe Mara, ein geliebtes Tier zu verlieren, gehört zu den schlimmsten Dingen überhaupt. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und drücke dich virtuell!

  • Reply
    Maike
    December 11, 2015 at 4:50 pm

    Es tut mir wirklich leid, das zu hören. Mit den besten Wünschen, Maike

  • Reply
    Miss Booleana
    December 12, 2015 at 3:33 pm

    Oh nein – mein Beileid. 🙁

  • Reply
    franzischoenbach
    December 12, 2015 at 5:44 pm

    Oh nein, das tut mir sehr leid. Ich kenn das Gefühl und die plötzliche Diagnose nur noch zu gut, so ging es uns mit unserem Kater vo zwei Jahren. Ich wünsch dir ganz viel Kraft und drück dich dolle!!

  • Reply
    mickzwo
    December 13, 2015 at 12:26 pm

    Es ist einfach traurig. Drum fühl Dich auch von mir gedrückt.

  • Reply
    flattersatz
    December 14, 2015 at 6:08 pm

    liebe mara, ich habe diese traurige nachricht heute erst gelesen, es tut mir sehr leid.. ich kann deine trauer gut nachempfinden, auch wir haben einen unserer begleiter vor wenigen tagen gehen lassen müssen…

  • Reply
    Ute
    December 18, 2015 at 5:39 am

    Lese das jetzt erst. Wie furchtbar! Verlust ist etwas Grausames. Jetzt kommt die Trauer. Und irgendwann wird es besser und die Erinnerungen an Bandit werden dich nicht mehr zum Weinen bringen sondern zum Lächeln. Alles Liebe, Mara!

    Ute aka papercuts

  • Reply
    Mara
    December 18, 2015 at 12:23 pm

    Ihr Lieben,

    eigentlich versuche ich immer alle Kommentare zu beantworten, das wird mir bei diesem Beitrag aber wohl nicht gelingen. Ich möchte mich bei euch allen ganz ganz herzlich für die lieben und tröstenden Worte bedanken, die mir ganz viel Mut und Kraft dafür geben, diese schwierige Trauerzeit zu überstehen. So langsam gucke ich wieder etwas raus und erfreue mich daran, dass so viele Menschen Bandit geschätzt haben und sich an ihn erinnern.

    Ganz liebe Grüße und vielen vielen Dank
    Mara

  • Reply
    Büchernische
    December 18, 2015 at 4:54 pm

    Ach liebe Mara ♥ ich drücke dich aus der Ferne, mein tiefes Mitgefühl.

  • Reply
    Paulina
    December 18, 2015 at 11:41 pm

    Ich kann deine Trauer gut verstehen.Wir haben einen unserer Hunde auch durch eine bösartige Krankheit verloren.Hugs

  • Reply
    U.
    December 19, 2015 at 12:05 am

    Es tut mir so leid, liebe Mara. Ich hab auch schon mal um einen Hund getrauert, es ist furchtbar. Und: fuck krebs, oh ja.

  • Reply
    Mina
    December 19, 2015 at 8:56 am

    Ach Mara,
    ich habe es schon vor Tagen gelesen, aber ich war so geschockt und sprachlos, dass ich bisher gar nichts schreiben konnte…

    Ich wünsche dir viel Kraft diesen unsagbar großen Verlust zu verarbeiten! Egal, wo Bandit hingegangen sein mag, dort ist er jetzt frei, ohne körperliche Krankheit oder Leid. Er kann dort einfach die Hundeschnauze in den Wind halten und unbeschwert sein.

    Fühl Dich ganz fest gedrückt!
    Mina

  • Reply
    lesenslust
    February 28, 2016 at 8:53 pm

    Ich kann es noch immer nicht ganz begreifen und musste gerade ganz fest schlucken. Ich hoffe, Bandit schaut von oben auf dich herab und begleitet dich in Gedanken bis an dein Lebensende weiter.

    • Reply
      Mara
      March 2, 2016 at 2:55 pm

      Ach, du Liebe! Ich muss gestehen, dass ich im Alltag auch heute immer noch ganz viele Moment habe, in denen ich an Bandit denke und ganz schlimm anfange zu weinen – er fehlt mir einfach so sehr. Der Gedanke, dass er mir von irgendwoher zuschaut, tröstet mich ein wenig!

      • Reply
        lesenslust
        March 2, 2016 at 3:18 pm

        Ich kann das absolut verstehen. Ich kenne einen solchen Verlust selbst und weiß, dass Bandit dich für immer in Gedanken begleiten wird. Irgendwann weicht die Traurigkeit und die Momente der Erinnerung zaubern dir ein Lächeln aufs Gesicht. Da bin ich mir ganz sicher!

  • Reply
    Gabriele Sauerland
    June 29, 2016 at 7:03 am

    Ja, sie schmerzt, diese entsetzliche Lücke und sie wird immer eine Lücke bleiben, auch wenn wir offen sind für einen neuen tierischen Gefährten. Ein Trost möge Ihnen, liebe Mara Giese aber sein, dass unsere Gefährten niemals für immer gehen. Sie wandeln sich, sie sind physisch nicht mehr bei uns, aber die Verbindung bleibt bestehen, so vermitteln es die Tiere. Ich wünsche Ihnen ein Lächeln beim Zurückblicken und Mut, um nach vorne zu schauen, wer weiß, wer Ihnen da auf vier Pfoten begegnet.

  • Hinterlasse hier Deinen Kommentar ...

    %d bloggers like this: