Hotlist 2016

Hotlist 2016

Heute wurden die 30 Kandidaten für die Hotlist 2016 bekannt gegeben. Vergeben wird dieser Preis bereits seit dem Jahr 2009, es gibt aber bestimmt immer noch Menschen, die nicht so ganz genau wissen, worum es dabei eigentlich geht. So erging es mir nämlich auch lange.

Die Hotlist zeichnet sich dadurch aus, dass für diese Liste einzig und allein Titel aus unabhängigen Verlagen nominiert werden. Unabhängige Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, dürfen jeweils einen Titelvorschlag einreichen, anschließend stimmt die offizielle Jury über die 30 Kandidaten, die es auf die große Longlist schaffen, ab. Das ist nun bereits geschehen und die 30 Kandidaten stehen fest! Auf der Hotlist der besten Bücher aus unabhängigen Verlagen sollen am Ende dann zehn Titel stehen. Wir Leser und Leserinnen haben übrigens die Chance, selbst drei der dreißig Titel auf die Hotlist zu befördern – über die anderen sieben entscheidet wiederum eine Jury. Zum Wahllokal geht es übrigens hier entlang! Nutzt euer Stimmrecht und wählt ganz fleißig!

Das Besondere an der Hotlist ist für mich, dass Titel aus unabhängigen (und dadurch auch unbekannteren) Verlagen nominiert werden. Obwohl ich selbst viel lese, sind mir viele der nominierten Titel unbekannt. Deshalb ist für mich die Hotlist vor allen Dingen auch eine wunderbare Möglichkeit der Entdeckungsreise: ich werde auf Titel aufmerksam gemacht, die ich ansonsten wohl nie entdeckt hätte. Von allen dreißig Kandidaten habe ich erst einen einzigen Titel gelesen: Deborah Feldmans autobiographisches Erinnerungsbuch Unorthodox. Ungelesen im Regal steht bereits Winternovellen von Ingvild H. Rishøi, das zuletzt auf dem Blog Zeichen und Zeiten hervorragend besprochen wurde. Auch auf neue Verlage werde ich dank der Hotlist aufmerksam – wer von euch hatte denn schon zuvor von der edition pudelundpinscher gehört? Aber seht einfach selbst wer nominiert ist – und viel Freude beim Stöbern!

HotlistDebora Vogel: Die Geometrie des Verzichts – Nina Schulz: Spiel auf Zeit – Jakuba Katalpa: Die Deutschen. Geographie eines Verlustes – Hernán Ronsino: Lumbre – Oğuz Atay: Die Haltlosen – Tom Appleton: Hessabi – Anne-Lise Grobéty: Um im Februar zu sterben – Margret Boysen: Alice, der Klimawandel und die Katze Zeta – Goran Vojnović: Vaters Land – Anna Galkina: Das kalte Licht der fernen Sterne – James Leslie Mitchell: Szenen aus Schottland – Anja Kümmel: V oder die Vierte Wand – Philip Krömer: Ymir oder: Aus der Hirnschale der Himmel – Birgit Birnbacher: Wir ohne Wal – Richard Schuberth: Karl Kraus – 30 und drei Anstiftungen

Hotlist 2Synke Köhler: Kameraübung – Granaz Moussavi: Gesänge einer verbotenen Frau – Rabih Alameddine: Eine überflüssige Frau – Günter Ohnemus: Unschuld kennt keine Verjährung – Robert Scheer: Pici. Erinnerungen an die Ghettos Carei und Satu Mare und die Konzentrationslager Auschwitz, Walldorf und Ravensbrück – Alexander Goldstein: Denk an Famagusta – Boualem Sansal: 2084 – Das Ende der Welt – Annette Pussert: Nord Nord Ost – Ingvild H. Rishøi: Winternovellen – Deborah Feldman: Unorthodox – Rodrigo Rey Rosa: Die Gehörlosen – Matthias Engels: Die heiklen Passagen der wundersamen Herren Wilde & Hamsun – Dany Laferrière: Tagebuch eines Schriftstellers im Pyjama – Peter Wawerzinek: Ich – Dylan – Ich – Yves Rechsteiner: Und dann fängt die Erinnerung an

4 Comments

  • Reply
    franziskahuhnke
    July 5, 2016 at 9:35 am

    Hi, habe leider nur “Ich – Dylan- Ich” gelesen, aber das war ziemlich gut.Ich werde mal gucken, was unsere Bibliothek von der Liste zu bieten hat.
    Liebe Grüße Franzi

  • Reply
    Herr Hund
    July 5, 2016 at 10:54 am

    Dann bin ich ja mit den drei Büchern, die ich gelesen (und besprochen) habe, gar nicht so schlecht unterwegs. Dass eines nicht dabei sein soll, kann ich gar nicht glauben. Da muss ein Fehler vorliegen. Ist die Liste vollständig?

    Freundlichst grüßt
    Herr Hund

    • Reply
      Mara
      July 5, 2016 at 11:11 am

      Welches Buch fehlt dir denn so dringlich? Wenn mir kein Fehler unterlaufen ist, müsste die Liste hoffentlich vollständig sein.

      Liebe Grüße
      Mara

      • Reply
        Herr Hund
        July 5, 2016 at 11:14 am

        In dem Sinne ist sie vollständig. Nur nach meiner aktuellen Lektüre nicht. Da hätte es, “Faunenschnitt”, unbedingt dabei sein müssen. Aber mal mindestens zwei Bücher, die es ebenso verdient haben, sind dabei.
        Freundlichst grüßt
        Herr Hund

    Hinterlasse hier Deinen Kommentar ...

    %d bloggers like this: