Auf diese Bücher freue ich mich 2018!

Wenn man in die neuen Vorschauen der Verlage schaut (die übrigens jedes Jahr ein bisschen früher erscheinen, so fühlt es sich zumindest an), dann scheint die schiere Masse an Büchern immer größer, umfangreicher und unübersichtlicher zu werden. Die Auswahl unter all den neuen Büchern ist verlockend, doch gleichzeitig auch erschütternd: wann soll man all das denn nur lesen? Die Kunst ist es wohl, im dichten Bücherdschungel nicht die Übersicht zu verlieren. Deshalb liebe ich es, bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Tee, durch die Vorschauen zu blättern und die Bücher zu markieren, die mir dabei ins Auge fallen.

Auf der Suche nach literarischen Perlen habe ich dieses Mal meinen Blick vor allem auf folgende Themen gerichtet: auf neue Stimmen, spannende Sachbücher und alte Bekannte, die ich in meinem Regal immer wieder gerne begrüße. Bereits nach dem ersten Durchblättern sind mir einige Titel und Autoren ins Auge gesprungen, die ich euch heute gerne vorstellen möchte.

Übersetzungen

Lars Saabye Christensen: Magnet – Claire Luise Bennett: Teich – George Saunders: Lincoln im Bardo – Celeste Ng: Kleine Feuer überall – James Baldwin: Von dieser Welt – Emily Fridlund: Eine Geschichte der Wölfe – Daniel Galera: So enden wir – David Mitchell: Slade House – Brit Bennett: Die Mütter – Michael Chabon: Moonglow – Garth Greenwell: Was zu dir gehört – Nicole Krauss: Waldes Dunkel – Melissa Broder: Fische – Sara Novic: Das Echo der Bäume – Matt Ruff: Lovecraft Country

Deutschsprachige Romane

Kristine Bilkau: Eine Liebe in Gedanken – Marie Gamillscheg: Alles was glänzt – Verena Carl: Die Lichter unter uns – Max Scharnigg: Der restliche Sommer – Anne Reinecke: Leinsee – Katharina Adler: Ida – Milena Michiko Flašar: Herr Katō spielt Familie – Mareike Fallwickl: Dunkelgrün fast schwarz – Kathrin Weßling: Super, und dir? – Svenja Leiber: Staub – Annika Scheffel: Hier ist es schön – Robert Seethaler: Das Feld – Julia Jessen: Die Architektur des Knotens – Mercedes Lauenstein: Blanca – Lucy Fricke: Töchter

Sachbücher

Betsy Lerner: Der Bridge-Club meiner Mutter – Roald Dahl: Love from Boy – Franziska Seyboldt: Rattatatam, mein Herz. Vom Leben mit der Angst – Ta-Nehisi Coates: We were eight years in power – Joan Didion: Süden und Westen. Notizen – Elena Ferrante: Frantumaglia – Meg-John Baker: Queer. Eine illustrierte Geschichte – Pénélope Bagieu: Unerschrocken – Maggie O’Farrell: Ich bin ich bin ich bin – Yiyun Li: Lieber Freund, aus meinem Leben schreibe ich dir in deines – Allan Jenkins: Wurzeln schlagen – Ayelet Waldman: Ein richtig guter Tag – William Finnegan: Barbarentage – Eva Weissweiler: Lady Liberty – David Lynch: Traumwelten


So: und jetzt wäre ich natürlich gespannt darauf zu erfahren, auf welche Bücher ihr euch 2018 besonders freut? Was ist euer Geheimtipp? Welches Buch sollte ich unbedingt lesen? Was fehlt noch auf meiner Liste?

Wer sich übrigens noch weiter inspirieren lassen möchte, der kann das hier, hier, hier und hier tun.

18 Comments

  • Reply
    Marius
    January 11, 2018 at 8:53 am

    Eine tolle Auswahl und eine erstaunlich hohe Schnittmenge mit meinen kommenden Highlights (http://buch-haltung.com/worauf-ich-mich-2018-freue/) – vielen Dank besonders für den Hinweis auf den neuen Seethaler! Der wäre mir ansonsten komplett durchgerutscht …

  • Reply
    caterina
    January 11, 2018 at 8:54 am

    Eine schöne Zusammenstellung! Auch meine geht in den nächsten Tagen online … Wenn ich eine Empfehlung aussprechen darf: “Beschreibung einer Krabbenwanderung” von Karosh Taha, im März bei DuMont. Ein Roman voller Poesie und Wärme und gleichzeitig voller unverblümtem Witz.

  • Reply
    elizzy91
    January 11, 2018 at 10:46 am

    Eine wundervolle Auswahl 😀 da würde ich am liebsten gleich wieder Büchershoppen aber dieses Jahr beschäftige ich mich vor allem mit meinem SuB und verzichte somit auf neue Bücher 😀

  • Reply
    letusreadsomebooks
    January 11, 2018 at 10:53 am

    Schön, jetzt wieder öfter von dir zu hören, Linus! 🙂

    Ich freu mich wie bekloppt auf den neuen Murakami, aber bald ist es ja endlich so weit! Auch gespannt bin ich auf den neuen Nakamura und den neuen McCarten.

    Slade House kann ich nur empfehlen! Es ist zwar kurz, bietet aber tolle Einblicke in die Welt, die schon in den Knochenuhren dargestellt wird – schön düster und verstörend. Lincoln im Bardo, Dunkelgrün fast schwarz sowie Kleine Feuer überall stehen auch ganz oben auf meiner Liste. Und das neue von Matt Ruff hatte ich letzte Woche erst in der englischsprachigen Abteilung in der Buchhandlung entdeckt…schön, dass es so schnell übersetzt wurde!

    Liebe Grüße,
    Nadine

  • Reply
    Lesen... in vollen Zügen
    January 11, 2018 at 11:53 am

    Slade House, Kleine Feuer überall und Waldes Dunkel hab ich schon auf Englisch gelesen und war ganz angetan…
    Diesen Frühling freue ich mich auch schon auf die beiden neuen Murakami Bände und “Lincoln im Bardo” wollte ich auch schon lang lesen. 🙂

  • Reply
    dj7o9
    January 11, 2018 at 12:28 pm

    Du hast den neuen Murakami vergessen 😉

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 11, 2018 at 1:13 pm

      vergessen nicht! ich bin zugegebenermaßen einfach kein großer Fan. 😉

      • Reply
        dj7o9
        January 11, 2018 at 7:24 pm

        Ooook lassen wir mal durchgehen 😎

  • Reply
    Esther
    January 11, 2018 at 3:13 pm

    Alleine für diese Neuerscheinungen würde ich mindestens zwei Jahre brauchen 😯
    Ich freue mich auf den neuen Roman von Arno Geiger. Und Murakami.

  • Reply
    Constanze Matthes
    January 11, 2018 at 6:03 pm

    Eine sehr schöne Auswahl, lieber Linus. Und wieder stellt mich das kommende Frühjahr vor einer Herausforderung. Die Verlage habe wieder tolle Titel im Programm, und dann möchte ich auch immer wieder gern auch Bücher der vergangenen Jahre lesen und vorstellen. Ich freue mich wie Du auf Saabye Christensen und Galera, aber auch auf den neuen Rothmann und neue Werke von Jesmyn Ward und Linn Ullmann. Aber ich merke, dass mit jedem nochmaligen Lesen von Programme weitere Bücher mein Interesse wecken. Vielen Dank für die Verlinkung. Viele Grüße nach Berlin

  • Reply
    Literarische Neuerscheinungen im Frühjahr 2018 – SchöneSeiten
    January 12, 2018 at 6:04 am

    […] » Muromez » stefan mesch » Zeichen & Zeiten » novellieren » Buzzaldrins Bücher […]

  • Reply
    mbautorin
    January 15, 2018 at 12:34 pm

    Auf keinen Fall Lovecraft Country verpassen. Großartige Figuren, spannend und zugleich sehr bewegend, behandelt es doch denn Alltagsrassimus in den 1950ern in den USA.

  • Reply
    Fräulein Julia
    January 17, 2018 at 10:40 am

    Linus, danke für diese super Übersicht! Ich glaube, wir haben da einige Schnittmengen, was das literarische Frühjahr angeht! Ich freue mich besonders – wo soll ich da anfangen? – auf Kristine Bilkau und Allan Jenkins. Und auf Robert Seethaler, und… Das wird ein guter Frühling/Sommer!

  • Reply
    Katharina
    January 18, 2018 at 5:48 pm

    Lieber Linus,
    meine Empfehlung steht schon auf deiner Liste: Leinsee von Anne Reinecke.
    – Katharina

  • Reply
    Michael
    January 25, 2018 at 3:11 pm

    Was für eine tolle Auswahl, auch noch in drei verschiedene Bereiche geordnet. Ich mag das immer total gerne mir davon einiges auf meine Liste zu schreiben. Schön dass dir Robert Seethaler auch so gut gefällt wie mir, den neuen Arno Geiger hast du ja schon in Arbeit wie ich auf Instagram gesehen habe. Auf Lucy Fricke freue ich mich auch riesig, Takeshis Haut ist ein Highlight von mir gewesen. Nicol Krauss und David Mitchell stehen auch schon Fix auf meiner Liste. Von Murakamis Büchern war ich nicht mehr so begeistert. Wir werden uns wahrscheinlich in den Jahren auseinandergelebt haben. Ich glaube Science Fiction liest du nicht so gerne. Ich freue mich da am meisten auf den zweiten Teil von Liu Cixin. Schön wie es hier im neuen Jahr Buchmäßig weitergeht.

  • Reply
    Stefanie
    January 26, 2018 at 7:26 pm

    Linus, was eine prächtige Auswahl. WURZELN schlagen wird wohl auch mein Favorit, bei der Geschichte! Vielen Dank aber auch für die anderen tollen Tips. Liebe Grüße von Stefanie

  • Reply
    Sonntagsleserin* 02_2018 – Rückblick auf den Januar | Studierenichtdeinleben
    February 4, 2018 at 9:46 am

    […] von Buzzaldrins Blog hat sich durch viele Vorschauen gearbeitet und stellt hier seine Favoriten 2018 vor – eine bunte Mischung aus Romanen und Sachbüchern unterschiedlicher Richtungen. […]

  • Reply
    Silke
    February 23, 2018 at 10:15 am

    Tolle Anregungen, ich bin meist so planlos, was neue Bücher betrifft. 🙂

  • Hinterlasse hier Deinen Kommentar ...

    %d bloggers like this: