Liebe im Miniaturformat (3)

Es ist schon wieder mehr als drei Monate her, dass ich euch auf Bücher aufmerksam gemacht habe, die ich viele Monate zuvor gelesen und geliebt habe und die nun endlich auch im Taschenbuch erscheinen. Ich habe das damals Liebe im Miniaturformat genannt. Ich liebe Literatur und ich liebe es, andere Menschen mit meiner Begeisterung für bestimmte Bücher anzustecken. Doch manchmal liest man zwar eine Besprechung, kann (oder möchte) sich ein gerade erschienenes Hardcover aber eben nicht sofort leisten, setzt den Titel nur auf die Wunschliste und vergisst das Buch dann irgendwann wieder. Aus diesem Grund habe ich mich in der vergangenen Woche erneut durch die Vorschauen gewühlt, um nach Büchern Ausschau zu halten, die ich vor vielen Monaten gerne gelesen habe und die nun in der schmalen und kostengünstigeren Taschenbuch-Variante erschienen sind oder noch erscheinen werden.

Es macht mir eine große Freude, euch ganz besondere Bücher auf diesem Weg noch einmal ans Herz legen zu können, es ist gleichzeitig aber auch für mich spannend, mich an Bücher zurückzuerinnern, die ich vor vielen Monaten gerne gelesen habe. Meinen Blog bezeichne ich ja auch immer wieder als literarisches Gedächtnis und es ist schön, auf diesem Weg noch einmal in Geschichten einzutauchen, die einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben.

PicMonkey Collage

Haruki Murakami – Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki (13.7.)

Martin Kordić – Wie ich mir das Glück vorstelle (23.7.)

Marion Brasch – Wunderlich fährt nach Norden (23.7.)

Per Leo – Flut und Boden (31.7)

Jesmyn Ward – Vor dem Sturm (7.8)

Melitta Breznik – Der Sommer hat lange auf sich warten lassen (10.8.)

Justin Torres – Wir Tiere (10.8.)

Volker Weidermann – Ostende (10.8.)

Matthias Nawrat – Unternehmer (31.8.)

Mich macht der Gedanke an das immer kürzer werdende literarische Haltbarkeitsdatum zunehmend traurig. All das, was sich in den ersten Monaten nicht verkauft, verschwindet bereits kurz darauf wieder aus den Läden. Für die dritte Ausgabe von Liebe im Miniaturformat habe ich deshalb erneut neun Bücher ausgegraben, die mir alle am Herzen liegen und die ich mit großer Begeisterung gelesen habe. Ich hoffe, dass sie nun, wo sie für etwas weniger Geld erhältlich sind, noch weitere Leser und Leserinnen finden werden.

13 Comments

  • Reply
    seitengeraschel
    August 16, 2015 at 7:08 am

    Liebe Mara, ich verstehe genau, was du meinst. Bei der Flut von Neuerscheinungen kommt man mit dem Lesen kaum hinterher und kurz danach scheinen auch noch so schöne Bücher oft vergessen. Nicht nur deswegen vielen Dank dafür, dass du mir wieder ein paar Bücher ins Gedächtnis gerufen hast, die ich lesen wollte…

    • Reply
      Mara
      August 18, 2015 at 2:49 pm

      Sehr gerne! Ich verspüre irgendwie immer diesen Drang, Bücher zu retten und davor zu bewahren, in Vergessenheit zu geraten. Die Überlebenszeit der Bücher hat sich in den letzten Jahren so drastisch verkürzt, dass mich das mittlerweile ganz traurig macht – ich versuche deshalb eine ausgewogene Balance zwischen spannenden Neuerscheinungen und all den anderen wunderbaren alten Büchern zu haben.

      • Reply
        seitengeraschel
        August 18, 2015 at 3:44 pm

        Das bekommst du sehr gut hin, finde ich. Die Blogs, bei denen ich das Gefühl habe, dass sie nur den Neuerscheinungen hinterherjagen und die nie ein Wollte-ich-schon-immer-lesen-Buch dabei haben, lese ich auch eher nicht. Die Mischung macht’s eben.

  • Reply
    Maren
    August 16, 2015 at 8:07 am

    “All das, was sich in den ersten Monaten nicht verkauft, verschwindet bereits kurz darauf wieder aus den Läden.”
    Und deswegen bin ich so froh, dass es Blogger wie dich gibt, die auf solche Perlen aufmerksam machen! Ich selber lese eher langsam und habe daher einfach nicht ein so enormes Pensum dass ich mich immer auf dem neuesten Stand halten könnte. Einerseits erscheinen so viele neue Bücher, andererseits verschwindet vieles davon so schnell wieder.
    Zwar kenne ich meinen Geschmack ganz gut und wieß meistens schon im Voraus 2, 3 Bücher die ich als nächstes lesen möchte. Aber ab und zu lasse ich mich auch sehr gerne mal inspirieren und entdecke Bücher, die ich mir so nicht gekauft hätte. Und die sind meiner Meinung nach immer schwerer zu finden.

    • Reply
      Mara
      August 18, 2015 at 2:52 pm

      Liebe Maren,

      ich danke dir für deinen Besuch und deinen Kommentar. Deiner Beobachtung kann ich mich nur anschließen: es erscheint immer mehr und bis auf wenige Ausnahmen, verschwinden die Bücher immer schneller aus den Läden. Das ist eigentlich so schade und deshalb schätze ich auch Verlage, die dort eine gewisse Gegenbewegung betreiben: im Guggolz Verlag erscheinen pro Halbjahr zum Beispiel nur zwei Bücher. Was für eine herrlich überschaubare Menge! 🙂

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    soufie02
    August 16, 2015 at 9:06 am

    Hallo liebe Mara,
    ich habe mittlerweile Gebrauch gemacht von der ausgiebigen Kommentarfunktion bei Amazon, da tippe ich gerne ein, von wem die Empfehlung stammt und wann das Taschenbuch womöglich herauskommt [wenn es nicht sowieso schon feststeht].
    Murakamis farblosen Tazaki habe ich als Hardcover geschenkt bekommen und las ihn mit viel Genuss!
    Momentan warte ich noch auf die Taschenbuchausgaben von Angelika Klüssendorfs “April” (10. Dezember 2015) und Thomas Hettches “Pfaueninsel” (8. Februar 2016). Aber bei meinem großen SuB warte ich ganz geduldig. 😉
    Das Format ist auf jeden Fall wunderbar, ich weise in meinen Rezensionen von HC-Ausgaben auch oft darauf hin, dass es bereits TB-Ausgaben gibt, da ist die finanzielle Überwindung vielleicht etwas herabgesenkt.

    • Reply
      Mara
      August 18, 2015 at 2:54 pm

      “April” und die “Pfaueninsel” habe ich sehr gerne gelesen, da kann ich mir vorstellen, dass du ungeduldig wartest – auch wenn es noch ein wenig hin ist. 😉 Ich finde das Format Taschenbuch auch wunderbar – sie sind kostengünstig und sie geben vielen Büchern noch einmal eine zweite Chance.

      Dein Vorgehen mit der Amazon Kommentarfunktion klingt auf jeden Fall sehr praktisch – so etwas sollte ich mir vielleicht auch einrichten!

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    jancak
    August 16, 2015 at 10:11 am

    Dafür kommt es in die offenen Bücherschränke oder in die Abverkaufskisten und man kann dann das gehypte Longlistenbuch von 2014 um zwei oder drei Euro kaufen und lesen oder die Bücher, auch ganz alte, stehen schon auf meiner Leseliste und kommen langsam an die Reihe, wenn da nur nicht die neue Longlist wäre, die sie vielleicht verdrängen könnte…
    Ich denke, es ist die Mischung zwischen dem Alten und dem Neuen, die zumindestens mein Leseverhalten ausmacht und wenn dann am Mittwoch nicht “Aberland” auf dieser Liste stehen sollte und ich am Donnerstag nicht zum “Thalia” nach St. Pölten fahren kann, werde ich wahrscheinlich Sarah Strickers “Fünf Kopeken” lesen, ein Buch, das wie ich hörte, es 2013 nicht auf die LL schaffte, es jetzt in der billigeren Taschenbuchform gibt, aber weahrscheinlich als ausrangiertes Leseexemplar in den Scrank wanderte und daher, glaube ich, vorige Pfingsten zu mir gekommen ist.
    Schönen Sonntag und alles Gute für das künftige Longlistenlesen, ich bin schon sehr gespannt!

    • Reply
      Mara
      August 18, 2015 at 2:47 pm

      Liebe Eva,

      mit Sarah Stricker wünsche ich dir ganz viel Freude – ich habe das Buch vor zwei Jahren begeistert verschlungen und damals Sarah Stricker auch auf der Buchmesse zum Interview getroffen. Ich wünschte mir manchmal, die Verlage würden weniger veröffentlichen und langsamer, um all diesen tollen Büchern mehr Zeit zu geben, um zu wachsen und zu gedeihen.

      Dir einen guten Start in die Woche – auf die Longlist bin auch ich schon sehr gespannt.
      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    litint
    August 16, 2015 at 11:41 am

    Ja, das mit dem immer kürzeren literarischen Haltbarkeitsdatum ist ein wahres Wort. Wie mans macht, man kommt eh kaum hinterher. Deshalb ist diese Rubrik echt klasse!

    Viele Grüße
    Ulla

    • Reply
      Mara
      August 18, 2015 at 2:42 pm

      Liebe Ulla,

      da freue ich mich doch sehr, dass dir die Rubrik gut gefällt! Bei den ganzen Neuerscheinungen kommt man tatsächlich kaum noch hinterher, da finde ich es wunderbar erfrischend ab und an den Blick zurück zu werfen …

      Liebe Grüße
      Mara

  • Reply
    Nanni
    August 16, 2015 at 2:44 pm

    Liebe Mara,

    und ich finde diese Aktion richtig toll, denn ich selbst bin ja eher vergesslich, schaue auch nicht ständig auf meine (sehr unübersichtliche, da extrem üppig) WuLi und freue mich, wenn lesenswerte Romane in der günstigeren Ausgabe erscheinen. Lesen ist immerhin ein nicht ganz günstiges Hobby.
    “Wunderlich fährt nach Norden” ist z.B. eins der Bücher, die ich unbedingt noch lesen möchte.
    Außerdem hast du mich daran erinnert, dass “Vor dem Sturm” noch ungelesen im RuB steht. Die dringende Leseempfehlung einer Bekannten, die ich endlich von dort befreien sollte.

    Viele liebe Sonntagsgrüße
    Nanni

    • Reply
      Mara
      August 18, 2015 at 2:41 pm

      Liebe Nanni,

      und ich freue mich, dass ich dir mithilfe dieser Aktion doch noch den einen oder anderen Tipp geben kann – “Wunderlich fährt nach Norden” habe ich sehr gerne gelesen, genauso wie “Vor dem Sturm”, das du unbedingt lesen solltest. Es wäre doch schade, wenn all diese Bücher unter einem Berg an Neuerscheinungen verschüttet werden …

      Liebe Grüße
      Mara

    Hinterlasse hier Deinen Kommentar ...

    %d bloggers like this: