Ein Jahr in Büchern

Ich kann es kaum glauben, weil es so schnell vergangen ist, aber auch das Lesejahr 2017 ist nun so gut wie vorbei. Das neue Jahr, voller neuer Bücher und Lesestunden, ist nicht einmal mehr ein paar Stunden entfernt. Ich habe den heutigen Tag dazu genutzt, mich durch mein Blogarchiv zu klicken – auf  der Suche nach den Höhepunkten meines Lesejahres. Dabei habe ich festgestellt, dass ich in diesem Jahr zwar wieder einiges gelesen habe, aber nicht ganz so viel davon auf meinem Blog besprochen wurde. Ihr könnt euch im neuen Jahr also auf jeden Fall noch auf die eine oder andere Besprechung eines gelesenen Buches des vergangenen Jahres freuen, hier liegt noch ein ganzer Stapel, der darauf wartet, euch endlich vorgestellt zu werden. Eine wirklich Entschuldigung dafür, warum ich meinen Blog zuletzt so sehr vernachlässigt habe, habe ich nicht – mein Leben hatte mich einfach voll im Griff, aber ich hoffe sehr darauf, mich hier im kommenden Jahr wieder häufiger zu Wort melden zu können! Unter den Büchern, die ich gelesen habe, waren ganz viele tolle Geschichten, wunderbare Figuren und verzaubernde Worte und – wie in den Jahren zuvor – auch viel Autobiographisches. Ich konnte mich kaum entscheiden, welche zu meinen Lieblingsbüchern gehören – deshalb gibt es bei mir auch keine Top 5 oder  Top 10, sondern gleich eine Top 15.

Diese fünfzehn Bücher haben mich in diesem Jahr besonders begeistert:

Carrie Brownstein – Modern Girl. Mein Leben mit Sleater-Kinney

Amy Liptrot – Nachtlichter

iO Tillett Wright – Darling Days

Zsuzsa Bánk – Schlafen werden wir später

Marina Abramović – Durch Mauern gehen

Stephen King und Owen King – Sleeping Beauties

Sarah Barcyzk – Nenn mich Kai

Mariana Leky – Was man von hier aus sehen kann

Paul Auster – 4321

Maggie Nelson – Die Argonauten

Becky Albertalli – Nur drei Worte

Daniel Schreiber – Zuhause

Édouard Louis – Im Herzen der Gewalt

Lize Spit – Und es schmilzt

Benjamin Alire Sáenz – Alles beginnt und endet im Kentucky Club

Wenn ich auf meine liebsten Bücher des Jahres schaue, fällt mir wieder auf, dass ich in meinem Büchergeschmack immer offen für Neues bleibe: ich habe bereits im vergangenen Jahr Autobiographien und Erinnerungsbücher für mich entdeckt, wodurch sich eine ganz neue literarische Welt für mich eröffnet hat. Auch in diesem Jahr habe ich einige tolle Bücher über das Leben, das Lesen und das Schreiben für mich entdeckt. Auch zu einem Buch von Stephen King griff ich endlich mal wieder – und habe es nicht bereut, mehr dazu im nächsten Jahr. All die Bücher auf der Liste meiner fünfzehn Jahreshighlights haben mich auf ganz unterschiedliche Art und Weise berühren und begeistern können, viele der Geschichten und Figuren trage ich immer noch in meinem Herzen. Für mich sind diese fünfzehn Bücher tatsächlich fünfzehn Lebensbücher, die mich noch eine ganze Weile weiter begleiten werden.

Wie war denn euer Lesejahr 2017? Habt ihr ein Lesehighlight, das euch besonders im Gedächtnis geblieben ist? Ich schwelge noch in den Erinnerungen und Geschichten dieses Jahres und bin gleichzeitig schon ganz gespannt auf das kommende Lesejahr und auf die Entdeckungen, die ich machen werde. Ich habe keine Vorsätze und Ziele, dieses Jahr lehrte mich, dass das Leben manchmal anders verlaufen kann als geplant – ganz egal, was man sich sonst noch so vorgenommen und vorgestellt hat. Im nächsten Jahr möchte mich weiter treiben lassen und all das tun, was ich gerne tue: Bücher kaufen, Bücher lesen und hoffentlich die eine oder andere Entdeckung machen, die ich mit euch teilen kann. Erhalten möchte ich mir auch meine Begeisterung, meine Neugier und meine Freude an meinem Blog, der mir immer noch sehr am Herzen liegt. Was auch immer es bringen wird – ich freue mich auf das nächste Jahr mit euch!

Und wem es hier zu still sein sollte, der darf mir gerne auf Instagram folgen – dort gebe ich Einblicke in mein Leben und zeige die Bücher, die ich gerade lese.

34 Comments

  • Reply
    Buchbahnhof
    December 31, 2017 at 12:08 pm

    Hey!
    Ein schöner Leserückblick. Von deinen Büchern habe ich nur “Nur drei Worte” angefangen, aber es recht schnell abgebrochen, da es mich nicht packen konnte. Den Rest deiner Bücher kenne ich nicht. Ich früchte auch, dass wir einen recht verschiedenen Lesegeschmack haben, nachdem ich die eine oder andere rezension angeklickt habe.
    Mich hat im vergangenen Jahr “Jahrhundertzeugen” von Tim Pröse tief beeindruckt. Bewegende Geschichten von Menschen, die sich zur Zeit des Dritten Reiches nicht haben unterkriegen lassen, sondern sich für Menschen und für das Gute eingesetzt haben. Ich fand die Interviews extrem bewegend und die Menschen wirklich bewundernswert. Ich hätte diesen Mut, den sie bewiesen haben, nicht.
    Hab einen guten Rutsch in ein schönes Lesejahr 2018
    LG
    Yvonne

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:52 am

      Hallo Yvonne,

      schade, dass dir “Nur drei Worte” nicht ganz so gut gefallen hat – mich hat es direkt gepackt! Ansonsten: ich finde einen unterschiedlichen Büchergeschmack überhaupt nicht schlimm, sondern spannend – mir gefällt es immer, wenn ich auch noch mal links und recht von dem Schauen kann, was ich eh schon immer lese. Deshalb auch danke für deinen schönen Büchertipp!

      Liebe Grüße
      Linus

      • Reply
        Buchbahnhof
        January 6, 2018 at 1:06 pm

        Ja, geht mir auch so, dass ich das mag, wenn jemand so ganz andere Bücher vorstellt, als ich normalerweise lese. Ab und an wird man ja auf die Weise auch mal auf neue Sachen geschubst, die man sonst vielleicht gar nicht gelesen hätte.
        Hab ein schönes Wochenende
        LG
        Yvonne

  • Reply
    Lesen... in vollen Zügen
    December 31, 2017 at 12:22 pm

    Was man von hier aus sehen kann war auch einer meiner Lieblinge!
    Nachtlichter hab ich auch schon auf meinem Januarstapel liegen, weil meine Kollegen so begeistert davon geschwärmt haben. 🙂
    Ich wünsch dir, daß 2018 ein super Jahr für dich wird!
    Guten Rutsch, Linus!

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:50 am

      Danke dir, ich wünsche dir auch ein schönes 2018! 🙂 Und lies “Nachtlichter” bitte unbedingt und ganz bald, es ist ein tolles Buch!

  • Reply
    Buchjahr 2017 – ein Rückblick | Studierenichtdeinleben
    December 31, 2017 at 12:22 pm

    […] Linus von Buzzaldrins darf hier nicht fehlen: Sein Mut macht ihn für mich zum Menschen des Jahres und seine Buchauswahl […]

  • Reply
    Sarah | Bücherjäger
    December 31, 2017 at 12:49 pm

    Hallo! 🙂

    Wie toll, dass dich dieses Jahr so viele Bücher begeistern konnten! Bei mir war 2017 irgendwie eher Flaute – normalerweise gibt es in meinem Jahresrückblick immer 10 Lieblingsbücher, dieses Jahr komme ich aber wohl leider nur auf fünf.
    Gelesen habe ich von deinen Büchern keines, ein paar stehen aber schon auf meiner Liste! “4 3 2 1” zum Beispiel habe ich zu Weihnachten bekommen, und “Sleeping Beauties” und “Nur drei Worte” möchte ich mir so bald wie möglich aus der Bücherei holen.
    Mein absolutes Highlight dieses Jahr war “A Little Life” von Hanya Yanagihara – noch nie hat ein Buch mich derart begeistert, mitgerissen, und gleichzeitig auch einfach nur richtig fertig gemacht. Ich musste oft eine Pause einlegen, weil es mir einfach zu heftig wurde, und konnte es doch einfach nicht aus den Augen (und aus meinen Gedanken) lassen.

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch und ein ganz fantastisches Lesejahr 2018! 🙂

    LG,
    Sarah

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:49 am

      Liebe Sarah,

      solche Jahre gibt es ja auch manchmal, wo einen einfach nichts so richtig gefallen kann. Ich hoffe, dass dich die Bücher von Paul Auster, Stephen King und Becky Albertalli aber richtig begeistern können, mir haben sie ausgesprochen gut gefallen.

      “Ein wenig Leben” hat mir dagegen ja nicht ganz so gut gefallen, aber das ist ja auch das Schöne: Geschmäcker sind nun mal verschieden.

      Liebe Grüße
      Linus

  • Reply
    Claudia
    December 31, 2017 at 12:54 pm

    Lieber Linus,
    das glaube ich gerne, dass dich dein Leben im Moment voll im Griff hat und du kaum zum Bloggen kommst. Es liest sich schon aus der Ferne ziemlich aufregend – und manchmal auch sehr beängstigend -, da kann ich mich nur mit allergrößtem Respekt in deine Lage versetzen. Bestimmt kommen aber auch wieder ruhigere Tage und ich freue mich sehr, dann wieder ganz viel zu von dir zu lesen.
    Von deiner Top-15-Liste habe ich tatsächlich nur Paul Auster auch gelesen. Und der Roman hat mich auch sehr begeistert. Was für eine große Kunst, so viele Figuren, Motive, Handlungen so gekonnt zu erzählen und zu einem überraschenden Ende zu bringen: das ist wirklich klasse. Insofern ist das sicherlich einer der Romane, die das Jahr 2017 überleben werden und auch noch in 10, 20 oder 30 Jahren mit großer Lust gelsen werden können.
    Dir, lieber Linus, wünsche ich einen tolles Silvesterabend und einen guten Übergang ins neue Jahr! Claudia (und Felix und Linus, wuff, wuff!)

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:48 am

      Liebe Claudia,

      vielen Dank für deine freundlichen Worte, die mich sehr glücklich machen. Das Jahr 2017 war wirklich ziemlich aufregend und auch beängstigend für mich, Bücher haben mir dabei immer geholfen. Ich hoffe nur, im neuen Jahr noch etwas mehr Zeit dafür zu haben. Gerade lese ich übrigens das zuletzt erschienene Buch von Oliver Sacks und könnte mir vorstellen, es könnte dir gefallen!

      Liebe Grüße
      Linus

      • Reply
        Claudia
        January 7, 2018 at 11:37 am

        Ich muss gestehen: ich habe noch gar nichts von Oliver Sacks gelesen. Stehe aber immer mal vor einem seiner Bücher, vor allem, wenn ich auf einem der Blogs einen Beitrag über eines seiner Bücher gelesen habe. Ich meine mich zu erinnern, dass du vor geraumer Zeit seine Biografie(?) vorgestellt hast und dich ganz begeistert geäußert hast. Ich denke, da habe ich noch einige Bücher nachzuholen.

        • Reply
          Buzzaldrins Bücher
          January 8, 2018 at 7:38 am

          Liebe Claudia,

          genau – vor einiger Zeit habe ich von ihm “Moving on” vorgestellt, seine Autobiographie. Ich kann dir das Buch nur wärmstens empfehlen und glaube, dass es ein prima Einstieg in die Bücher von Oliver Sacks sein kann.

          Liebe Grüße
          Linus

  • Reply
    the lost art of keeping secrets
    December 31, 2017 at 12:59 pm

    Lieber Linus, mich konnte Nachtlichter in diesem Jahr auch beeindrucken. Der Auster steht hier noch ungelesen herum, aber vielleicht im Januar. 🙂

    Ein besonderes Lesehighlight war für mich Und es schmilzt, auch wenn ich zu diesem Roman bislang noch keine Rezension geschrieben habe. Mir fehlen da noch die richtigen Worte. Außerdem habe ich John Irving mich entdeckt, den kannte ich nämlich noch nicht (aber dieses Jahr habe ich zehn Romane von ihm gelesen, weil ich so begeistert war).

    Ich wünsch dir einen guten Rutsch und ein schönes Lesejahr 2018,
    Eva

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:45 am

      Hallo Eva,

      10 Romane von Irving? Wie krass – und wie cool, das finde ich echt super! Irving gehört ja auch zu einem meiner liebsten Schriftstellern. Bei dem Buch von Paul Auster wünsche ich dir schon jetzt viel Freude, für mich war es eine ganz besondere Lektüre!

      Liebe Grüße
      Linus

  • Reply
    Bri
    December 31, 2017 at 1:11 pm

    Lieber, Linus, Alles beginnt und endet im Kentucky Club – eines meiner allerliebsten ever. Die Erzählungen sind so geprägt von der Liebe zu Menschen und dem Einsehen, dass es nur darauf ankommt, dass man Mensch ist … sie sind mir auch heute noch stark im Gedächtnis. Was man von hier aus sehen kann war auch für mich eines der tollsten Bücher, die ich dieses Jahr lesen durfte. Meine persönlichen High-Fives werde ich auch noch auf dem Feinen Buchstoff verraten, aber zwei Bücher will ich Dir noch ganz besonders ans Herz legen, falls Du sie noch nicht kennst: Hochgradig unlogisches Verhalten und der gefährlicheste Ort der Welt. Hab einen guten Start in ein wunderbares, glückliches und gesundes Jahr 2018 – in dem wir es sicher bald mal schaffen auf einen Kaffee! Herzliche Grüße, Bri

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:44 am

      Liebe Brigitte,

      vielen Dank für die Empfehlungen – beide Bücher stehen hier schon, ich hoffe ich komme bald dazu, sie zu lesen! 🙂

      Liebe Grüße
      Linus

      • Reply
        Bri
        January 5, 2018 at 12:42 pm

        Na super – dann bin ich gespannt, wie sie Dir gefallen werden. Herzliche Grüße nach drüben 😉 Bri

  • Reply
    [Notiz]: Meine besten 2017 – Lesen macht glücklich
    December 31, 2017 at 2:12 pm

    […] buzzaldrins Bücher […]

  • Reply
    Die Besten und Schönsten 2017 – SchöneSeiten
    December 31, 2017 at 2:45 pm

    […] Klappentexterin » glasperlenspiel13 » Zeilensprünge » stefan mesch » Libroscope » Muromez » Buzzaldrins Bücher » […]

  • Reply
    Marc
    January 1, 2018 at 8:32 am

    Hallo Linus,
    Bücher können einem ja auch in schwierigen Zeiten helfen, genau diese zu überwinden. Mögen dir genau die Bücher über den Weg laufen, die dich in deinem Mit weiterhin bestärken und dich in deinem eingeschlagenen Weg unterstützen. Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft, um alles im die Wege zu leiten, damit du dich nicht mehr verstecken musst. Aus deinen Posts sieht man ja, dass sich etwas in dir gelöst hat.
    In diesem Sinne, gesundes neues Jahr und weiterhin viel Spaß beim Bloggen und Lesen.

    Liebe Grüße
    Marc

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:41 am

      Lieber Marc,

      vielen lieben Dank für deine lieben Worte, darüber freue ich mich sehr. Ich merke, dass Bücher auf jeden Fall eine tröstende Wirkung haben können – im Moment zieht es mich vor allem zu Büchern, die ich vor Jahren schon gerne gelesen habe und die mir damals Kraft gaben – leider lässt sich dieser Wunsch nur schwer mit der Arbeit eines Buchhändlers vereinbaren. Da versuche ich einen sinnvollen Mittelweg zu finden.

      Liebe Grüße
      Linus

  • Reply
    jancak
    January 1, 2018 at 9:49 am

    Interessant, daß ich von diesen fünfzehn Bücher auch keines gelesen habe, dabei waren es hundertsiebzig, die ich 2017 gelesen habe.
    Den Eduard Louis habe ich mir allerdings zum Geburtstag schenken lassen und werde ihn hoffentlich bald lesen, da hörte ich aber schon Unterschiedliches darüber und manche haben das Buch auch zu ihren Flops gezählt.
    Von einigen der fünzehn Bücher, zum Beispiel das der Zusa Bank habe ich gehört, beziehungsweise die Autorin daraus lesen erhört, andere sind wieder gänzlich an mir vorbeigegangen und ich könnte wieder keine Liste meiner zehn oder fünfzehn Lieblingsbücher geben.
    Ich habe da einiges Älteres aufgelesen, wieder beim inzwischen sogar schon doppelten Buchpreislesen mitgemacht und da hat mir die “Hauptstadt” sehr gefallen, aber auch die “Kieferninseln” und die “Außerirdischen” und vom Frankreich Schwerpunkt der Frankfurter Buchmesse habe ich mir mitgenommen, daß die französische Literatur, was mir sehr gefällt, sehr politisch ist und auch schon einiges davon gelesen, liebe Grüße aus Wien bew. Harland aus St. Pölten

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:39 am

      Liebe Eva,

      von den für den Buchpreis nominierten Büchern habe ich dieses Jahr tatsächlich gar keins gelesen und hatte dabei nichtmal ein schlechtes Gewissen – die Titel haben mich einfach überhaupt nicht gereizt.

      Ich bin gespannt, wie dir das Buch von Edouard Louis gefallen wird – berichte gerne mal, wenn du durch bist.

      Liebe Grüße
      Linus

      • Reply
        jancak
        January 5, 2018 at 11:52 am

        “”Die Kieferninseln” https://literaturgefluester.wordpress.com/2017/09/30/die-kieferninseln/, die “Hauptstadt”https://literaturgefluester.wordpress.com/2017/10/01/die-hauptstadt/ und wahrscheinlich noch einiges anderes würde ich aber sehr empfhelenhttps://literaturgefluester.wordpress.com/2017/10/09/deutscher-buchpreis-fuer-robert-menasse/
        Schlechtes Gewissen muß man beim Nichtlesen natürlich überhaupt keines haben, obwohl es mich schon ein wenig wunderte, daß das Buchpreislesen diesmal so komplett weggelassen wurde.
        Ich wurde ja durch diesen Blog erst dazu animiert und ich finde es nach wie vor sehr spannend und bereichernd, obwohl natürlich auch sehr viele “Midlifekrisisbücher” https://literaturgefluester.wordpress.com/2018/01/04/die-alten-und-die-neuen-buecher/ dabei waren, wo ich mir dachte, nicht schon wieder dasselbe, gibt es nichts anderes, als frustrierte Männer, um die vierzig, die aus ihrem Leben und ihre Frauengeschichten erzählen?
        Liebe Grüße, den Eduard Luis werde ich, hoffentlich bald lesen und dann höchstwahrscheinlich wieder darüber bloggen!

  • Reply
    Moni2506
    January 1, 2018 at 2:48 pm

    Lieber Linus,

    Ein schöner prägnanter Rückblick auf das Jahr 2017.
    Schön, dass du immer noch so viel Lust auf deinen Blog hast. Bei mir haben im letzten Jahr 6 Bücher, die Höchtpunktzahl mit 5 Sternen bekommen. Mein Jahresrückblick folgt Ende dieser Woche. Aber vom Buchgeschmack sind wir, denke ich, ziemlich weit auseinander. Es ging wie immer sehr historisch zu bei mir.

    Ich hoffe, du bist gut ins neue Jahr gekommen.

    LG, Moni

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:38 am

      Liebe Moni,

      ich finde unterschiedliche Buchgeschmäcker überhaupt nicht schlimm und schaue gerne nochmal bei dir vorbei, um mich inspirieren zu lassen!

      Liebe Grüße
      Linus

  • Reply
    belmonte
    January 1, 2018 at 3:21 pm

    Paul Auster und Stephen/Owen King stehen auch noch auf meiner Liste.

    Meine drei 2017er Highlights waren (hatte ich glaube ich schon auf Facebook kommentiert):

    Elsa Morante: La Storia
    Wassili Grossman: Leben und Schicksal
    Nino Haratischwili: Das achte Leben

    Ich wünschte mir, ich würde so schnell lesen wie Du. Alles Gute für 2018, weiterhin sehr viel Kraft und hoffentlich wieder mehr Buchtipps.

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:36 am

      Oh, ich habe das Gefühl, viel langsamer zu lesen, als in den letzten Jahren – aber irgendwie nimmt gerade so viel anderes so viel mehr Raum ein. “Das achte Leben” habe ich übrigens auch sehr gerne gelesen, aber leider nie hier besprochen, das müsste ich vielleicht mal nachholen!

  • Reply
    Livia
    January 2, 2018 at 12:41 pm

    Hallo lieber Linus

    Ich bin sehr froh, dass ich dich über Instagram entdeckt habe und nun auch Leserin deines Blogs geworden bin. Dein Buchgeschmack und deine Bilder gefallen mir sehr und nicht zuletzt imponierst du mir als Person.

    Ich wünsche dir von Herzen ein erfolgreiches, spannendes und gesundes 2018. Ausserdem würde ich mich von Herzen freuen, wenn du bei meiner Aktion “Blogger schenken Neujahrsfreude” mitmachen und so jemandem eine riesige Freude machen könntest.

    Herzliche Grüsse
    Livia

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 5, 2018 at 11:34 am

      Liebe Livia,

      ich freue mich sehr, dass du mich entdeckt hast und mir folgst – wie schön! Danke auch für deinen Hinweis auf deine Aktion, das schaue ich mir gleich mal näher an.

      Liebe Grüße
      Linus

  • Reply
    Die etwas andere Buchrück- und Vorschau | Literaturgefluester
    January 3, 2018 at 11:56 pm

    […] den Blogs kann man diese Tage die Bücherrückschauen auf das Jahr 2017 lesen. Da werden die besten fünf, […]

  • Reply
    Kathrin
    January 5, 2018 at 3:26 pm

    Lieber Linus,
    mein Lesejahr wurde vor allem auch durch Zsuzsa Banks Buch “Schlafen werden wir später” geprägt.
    Ansonsten habe ich mich noch einmal durch alle Harry Potter Bücher im Original gelesen, weil mein Sohn sich zu meiner großen Freude nun von dieser Welt anstecken ließ und ich parallel zu ihm die Bücher gelesen habe.
    Immer wieder greife ich zu Anna Seghers “Das siebte Kreuz”. Dieses Buch begleitet mich schon lange.
    Das neue Jahr habe ich nun mit “Das Genie” von Klaus Cäsar Zehrer begonnen und bis jetzt lese ich das Buch mit großer Begeisterung. Weiterhin wartet hier noch Monika Helds Buch “Sommerkind”.
    Ich danke dir für die vielseitigen Literaturempfehlungen und wünsche dir für 2018 ein gutes Jahr, in dem du hoffentlich viele gute Begegnungen hast und du viel Bestätigung für deinen gewählten Lebensweg findest. Ich wünsche es dir von Herzen.
    Viele Grüße, Kathrin

    • Reply
      Buzzaldrins Bücher
      January 8, 2018 at 7:40 am

      Liebe Kathrin,

      vielen Dank für deine lieben Worte, über die ich mich sehr freue. Auch freue ich mich darüber, dass dir “Schlafen werden wir später” gut gefallen hat – das Buch hat ja doch einige geteilte Meinungen hervorgerufen.
      “Das Genie” und “Sommerkind” sind zwei Bücher, die ich 2018 auch noch unbedingt entdecken möchte, vielen Dank für die Erinnerung daran!

      Liebe Grüße
      Linus

    Hinterlasse hier Deinen Kommentar ...

    %d bloggers like this: